Verleihung der Mevlüde-Genç-Medaille des Landes Nordrhein-Westfalen an das Projekt PerMenti

Ministerpräsident Hendrik Wüst wird die Mevlüde-Genç-Medaille des Landes Nordrhein-Westfalen am 25. Mai 2022 an das Projekt „PerMenti“ verleihen. „PerMenti“ unterstützt qualifizierte zugewanderte Frauen in ihrer beruflichen Entwicklung und begleitet sie dabei, einen adäquaten beruflichen Einstieg in Deutschland zu finden.

25.05.2022
14:00
Brauturm“ im Dortmunder U
Ministerpräsident Hendrik Wüst sitzt vor Flaggen am Schreibtisch

Ministerpräsident Hendrik Wüst wird die Mevlüde-Genç-Medaille des Landes Nordrhein-Westfalen am 25. Mai 2022 an das Projekt „PerMenti“ verleihen. „PerMenti“ unterstützt qualifizierte zugewanderte Frauen in ihrer beruflichen Entwicklung und begleitet sie dabei, einen adäquaten beruflichen Einstieg in Deutschland zu finden. Die Landesregierung hat die Mevlüde-Genç-Medaille 2018 für besondere Verdienste um Toleranz, Versöhnung zwischen den Kulturen und um das friedliche Miteinander der Religionen gestiftet.

Zur Verleihung der Mevlüde-Genç-Medaille und zur Berichterstattung laden wir herzlich ein.

Zeit:   Mittwoch, 25. Mai 2022, 14.00 Uhr

Ort:    „Brauturm“ im Dortmunder U, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund

Hinweise: Bitte melden Sie sich bis Dienstag, 24. Mai 2022, 14.00 Uhr, unter presse [at] stk.nrw.de an. Fotos von der Verleihung der Mevlüde-Genç-Medaille werden zeitnah auf www.land.nrw zur Verfügung gestellt.

Informationen zum Projekt PerMenti
Das Projekt „PerMenti“ ist eine Kooperation der GRONE Bildungszentren NRW gGmbH und des Dortmunder Forums Frau und Wirtschaft e.V. (dffw). Unterstützt wird es vom Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund, vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Westfälisches Ruhrgebiet/Wirtschaftsförderung Dortmund sowie von vielen Ehrenamtlichen. Das Projekt richtet sich an neu zugewanderte, meist geflüchtete Frauen mit gutem Bildungsabschluss sowie mit Berufserfahrung in qualifizierten Berufen. Noch während die zugewanderten Frauen Deutsch lernen, ermöglicht „PerMenti“ ihnen, den beruflichen Einstieg zu planen. Durch Coachings, Gruppentreffen und Weiterbildungsangebote werden sie gezielt auf eine zu ihrer Qualifikation passende Berufstätigkeit vorbereitet. Zentral ist die Vermittlung von Praktika in einem Arbeitsfeld, das an die beruflichen Erfahrungen der Frauen anknüpft.

Informationen zur Mevlüde-Genç-Medaille

Die Landesregierung hat die Mevlüde-Genç-Medaille 2018 für besondere Verdienste um Toleranz, Versöhnung zwischen den Kulturen und um das friedliche Miteinander der Religionen gestiftet. Der Name geht auf Mevlüde Genç zurück. Sie und ihr Mann Durmuş Genç verloren zwei Töchter, zwei Enkelkinder und eine Nichte, als in der Nacht des 29. Mai 1993 vier Jugendliche Brandsätze in das Haus der Familie Genç in der Untere Wernerstraße in Solingen warfen. 17 Familienmitglieder wurden bei der Tat mit rechtsextremem Hintergrund zum Teil sehr schwer verletzt und leiden noch heute an den Folgen.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-1134
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de