Thomas Grünewald zum neuen Staatssekretär im Wissenschaftsministerium ernannt

1. Oktober 2014

Thomas Grünewald zum neuen Staatssekretär im Wissenschaftsministerium ernannt

Auf Vorschlag von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat das Landeskabinett Dr. Thomas Grünewald zum Staatssekretär im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung ernannt. Im Anschluss an die Kabinettsitzung überreichte die Ministerpräsidentin im Beisein von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze die Ernennungsurkunde: „Ich wünsche Thomas Grünewald auch im Namen des Kabinetts gutes und umsichtiges Handeln zum Wohle des Landes. Er bringt beste Voraussetzungen zur Gestaltung seiner Aufgaben mit.“

Die Landesregierung teilt mit:

Auf Vorschlag von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat das Landeskabinett Dr. Thomas Grünewald zum Staatssekretär im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung ernannt. Im Anschluss an die Kabinettsitzung überreichte die Ministerpräsidentin im Beisein von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze die Ernennungsurkunde: „Ich wünsche Thomas Grünewald auch im Namen des Kabinetts gutes und umsichtiges Handeln zum Wohle des Landes. Er bringt beste Voraussetzungen zur Gestaltung seiner Aufgaben mit.“

Dr. Thomas Grünewald verfügt über langjährige Erfahrung in der Hochschul- und Wissenschaftspolitik: Der 55-Jährige leitete zuletzt im NRW-Wissenschaftsministerium die Abteilung „Recht, EU und Internationales, Außeruniversitäre Forschungsorganisationen“. Zuvor war er unter anderem Vizepräsident der Universität Potsdam. „Thomas Grünewald bringt die richtigen Qualifikationen und Eigenschaften mit, um die Themen des Ministeriums voranzubringen“, sagte Ministerin Schulze. „Von unseren Partnern in Wissenschaft und Forschung wird er als äußerst kompetenter Fachmann geschätzt. Ich freue mich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Dr. Thomas Grünewald folgt auf Helmut Dockter, der am Dienstag in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Foto und Lebenslauf des neuen Staatssekretärs sind abrufbar unter www.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon: 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.