Ernennung des Bevollmächtigten beim Bund und Regierungssprecher

Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen
10. Juli 2017

Ministerpräsident Armin Laschet beruft Bevollmächtigten beim Bund und Regierungssprecher

Dr. Mark Speich wird neuer Staatssekretär beim Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien sowie Bevollmächtigter beim Bund. Christian Wiermer wird Sprecher der Landesregierung

Als neuer Staatssekretär beim Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien fungiert ab 1. September 2017 Dr. Mark Speich, der auch die Aufgaben des Bevollmächtigten beim Bund sowie die Leitung der Landesvertretung in Berlin übernimmt. Der Journalist Christian Wiermer wird mit Wirkung von seiner Berufung durch das Kabinett an neuer Sprecher der Landesregierung. Dies teilte Ministerpräsident Armin Laschet am Montag mit. Die Personalvorschläge werden dem Kabinett für die nächste Sitzung am morgigen Dienstag (11. Juli 2017) zur Entscheidung vorgelegt.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Als neuer Staatssekretär beim Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien fungiert ab 1. September 2017 Dr. Mark Speich, der auch die Aufgaben des Bevollmächtigten beim Bund sowie die Leitung der Landesvertretung in Berlin übernimmt. Der Journalist Christian Wiermer wird mit Wirkung von seiner Berufung durch das Kabinett an neuer Sprecher der Landesregierung. Dies teilte Ministerpräsident Armin Laschet am Montag mit. Die Personalvorschläge werden dem Kabinett für die nächste Sitzung am morgigen Dienstag (11. Juli 2017) zur Entscheidung vorgelegt.

Dazu erklärt Ministerpräsident Armin Laschet: „Die großen Herausforderungen in Nordrhein-Westfalen stellen auch besondere Ansprüche an das Führungspersonal in der Landesregierung. In bin deshalb froh, mit Dr. Mark Speich und Christian Wiermer zwei erfahrene und auf ihren Gebieten renommierte Persönlichkeiten für Leitungspositionen in unserer Regierungszentrale gewonnen zu haben. Dr. Mark Speich ist ein Mann, der sowohl in der Welt der Wissenschaft, Zivilgesellschaft und als auch der Wirtschaft zu Hause ist. Zudem sind ihm die politischen Prozesse in Bundesrat und Bundestag bestens vertraut. Christian Wiermer ist ein für seine Arbeit ausgezeichneter und hochanerkannter Journalist. Er ist nicht nur ein langjähriger Beobachter der Landespolitik, sondern auch ein Kenner der politischen Abläufe in der Bundespolitik. Mit der Berufung von Mark Speich und Christian Wiermer ist die Regierungsmannschaft komplett, mit der wir in den nächsten fünf Jahren für ein stärkeres Nordrhein-Westfalen arbeiten wollen – in Düsseldorf und in Berlin.“

Die persönliche Vorstellung von Herrn Dr. Speich erfolgt mit der Überreichung der Ernennungsurkunde zum Dienstantritt. Den neuen Regierungssprecher stellt Ministerpräsident Armin Laschet nach der morgigen Kabinettssitzung um 16.00 Uhr in der Staatskanzlei vor.
 

Zu den Personen:

Dr. Mark Speich, geboren 1970, studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Staatsrecht in Bonn und Cambridge und wurde beim Bonner Zeithistoriker Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz promoviert. Seine berufliche Laufbahn begann im Büro für Politische Beratung des CDU-Generalsekretärs im Bonner Konrad-Adenauer-Haus. Von 1999 bis 2005 war er für die Herbert-Quandt-Stiftung der ALTANA AG tätig, zuletzt als Leiter des Bereichs „Gesellschaft und Politik“ sowie des Berliner Büros. Von 2006 bis 2008 leitete er die Planungsgruppe der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag. Seit Mai 2008 ist Speich Geschäftsführer (seit Januar 2017 auch Vorsitzender der Geschäftsführung) der Vodafone Stiftung Deutschland, die sich vor allem Fragen der Bildungsgerechtigkeit und des Bildungsaufstiegs widmet. Seit August 2011 ist er außerdem Geschäftsführer des Vodafone Instituts für Gesellschaft und Kommunikation, dem gesellschaftspolitischen Think Tank von Vodafone. Speich ist verheiratet und Vater von fünf Kindern.

Christian Wiermer, geboren 1982, begann seine journalistische Arbeit während seiner Schulzeit und stieß Ende 2004 zum Kölner Verlag M. DuMont Schauberg. Nach Volontariat und Redakteurstätigkeit beim „Express“ sowie einer Hospitanz in der englischsprachigen Redaktion der Zeitung „Haaretz“ (Tel Aviv) wechselte Wiermer 2009 nach Berlin, um für die DuMont-Zeitungen als Hauptstadt-Korrespondent über die Arbeit von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung zu berichten. Seit 2011 ist der gebürtige Niedersachse dort als Chefreporter der Mediengruppe (u.a. „Kölner Stadt-Anzeiger“, „Express“, „Berliner Zeitung“) tätig. Christian Wiermers journalistische Arbeit wurde in den vergangenen Jahren wiederholt ausgezeichnet, unter anderem mit dem DuMont Journalistenpreis (2015, 2016) und dem Wächterpreis der Tagespresse (2017). Wiermer ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.