Jetzt mitmachen beim Leo Trepp-Schülerpreis

Mit einem Projekt zum Thema „Verbindungen. 75 Jahre Israel“ können sich Schülerinnen und Schüler noch bis zum 31. Mai 2023 für den Leo Trepp-Schülerpreis bewerben.

4. Oktober 2022
Leo-Trepp-Preis 2022 - zum Thema "Verbindungen. 75 Jahre Israel."

„Nur Wissen schützt vor Vorurteilen“, mit dieser Haltung hat der Rabbiner und Religionsgelehrte Leo Trepp (04.03.1913 - 02.09.2010) sein Leben lang das Gespräch mit anderen Religionen und Kulturen gesucht. In seinem Sinn möchte die Leo Trepp Stiftung mit vielen Mitstreitern auch in diesem Schuljahr an dem Ziel arbeiten, dass sich die verschiedensten Menschen besser kennenlernen!

Am 26. September startete der Wettbewerb zum Leo-Trepp-Schülerpreis zum zweiten Mal. Das Thema in diesem Jahr ist der Staat Israel, der 2023 seinen 75. Geburtstag feiert. Das Leben in Israel, in dem nicht nur Jüdinnen und Juden zu Hause sind, ist bunt, kreativ und kompliziert. Lernt das Land und die Gesellschaft ein wenig kennen. Die vorgeschlagenen Themen sind vielfältig, so dass sich Schülerinnen und Schüler je nach Wahl im Politik-/Sozialkunde-/Gemeinschaftskunde- oder Geschichtsunterricht genauso mit ihnen auseinandersetzen können wie in Musik, Deutsch oder Religion und Ethik. Als Antisemitismusbeauftragte fördere ich den Leo Trepp-Preis zum ersten Mal und ermutige viele Schulen, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.

Die teilnehmenden Klassen und Gruppen werden von der Stiftung mit Botschaftern, die gerne in die Schulen kommen, mit Kontakten nach Israel und mit verschiedenen anderen Mitteln in ihrer Projektarbeit unterstützt. Auf der Homepage der Leo Trepp Stiftung finden die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe und viele Ideen zum eigenen Recherchieren, Lernen und Forschen. Weitere Informationen unter: https://leotrepp.org/de/leo-trepp-preis