Klaus Kaiser

Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Klaus Kaiser ist seit dem 30. Juni 2017 Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft

Klaus Kaiser

Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

geboren am 6. März 1957 in Bremen, verheiratet, zwei Kinder

Werdegang

  • 1974: Mitglied der CDU
  • 1976: Abitur
  • 1976 bis 1984: Studium der Fächer Geschichte, Englisch und Pädagogik an der Universität Münster
  • Seit 1979: Mitglied im Rat der Stadt Arnsberg und dort seit 1994 Vorsitzender der CDU Fraktion
  • 1982: Erstes Staatsexamen Sekundarstufe II
  • 1983: Erweiterungsprüfung Sekundarstufe II für das Fach Pädagogik
  • 1984: Sekundarstufe I
  • 1983 bis 1985: Verschiedene Referententätigkeiten.
  • 1985 bis 1992: Hauptamtlicher pädagogischer Mitarbeiter bei der Volkshochschule Hochsauerlandkreis
  • 1988 bis 2000: Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Arnsberg
  • 1992 bis 2000: Leiter der Volkshochschule Hochsauerlandkreis
  • 2000 bis 2010: Vorsitzender des CDU Kreisverbandes Hochsauerland
  • Seit 2000: Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen
  • 2004 bis 2005: Kulturpolitischer Sprecher
  • 2005 bis 2010: Bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion
  • 2010 bis 2017: Stellvertretender Vorsitzender der CDU Landtagsfraktion

Transparenzerklärung

Erklärung gemäß § 16 Satz 1 des Gesetzes zur Verbesserung der Korruptionsbekämpfung und zur Errichtung und Führung eines Vergaberegisters in Nordrhein-Westfalen (Korruptionsbekämpfungsgesetz - KorruptionsbG)

Stand: 21. Dezember 2021

Bereich

Nr.

Organisation

Funktion

Ausgeübter Beruf
(§ 16 Satz 1 Nr. 1 KorruptionsbG)

1.1

Land Nordrhein-Westfalen

Parlamentarischer Staatssekretär

Beraterverträge
(§ 16 Satz 1 Nr. 1 KorruptionsbG)

1.2

./.

 

Mitgliedschaften in Aufsichtsräten und anderen Kontrollgremien im Sinne des § 125 Abs. 1 Satz 5 AktG
(§ 16 Satz 1 Nr. 2 KorruptionsbG)

2.1

./.

 

Mitgliedschaft in Organen von verselbständigten Aufgabenbereichen in öffentlich-rechtlicher oder privatrechtlicher Form der in § 1 Abs. 1 und 2 des Landesorganisationsgesetzes genannten Behörden und Einrichtungen
(§ 16 Satz 1 Nr. 3 KorruptionsbG)

3.1

./.

 

Mitgliedschaft in Organen sonstiger privatrechtlicher Unternehmen
(§ 16 Satz 1 Nr. 4 KorruptionsbG)

4.1

ecce GmbH (european centre for creative economy)

Mitglied des Kuratoriums

4.2

Entwicklungsgesellschaft Zollverein mbH

Mitglied des Aufsichtsrats

Funktionen in Vereinen und vergleichbaren Gremien
(§ 16 Satz 1 Nr. 5 KorruptionsbG)

5.1

Annette von Droste zu Hülshoff Stiftung

Mitglied des Kuratoriums

5.2

Rat der Interessenvertretungen im Programm JeKits (RadIV)

Vorsitz

5.3

NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege

Stellvertretendes Mitglied des Stiftungsrats

5.4

Stiftung Zollverein

Mitglied des Stiftungsrats

5.5

Westfälisches Wirtschaftsarchiv

Vorsitzender des Kuratoriums

5.6

Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus

Mitglied des Kuratoriums

5.7

Stiftung der Geschichte des Ruhrgebiets

Mitglied des Stiftungsrats

5.8

Stiftung „Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“

Stellvertretendes Mitglied des Kuratoriums

5.9

Stiftung „Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen“

Stellvertretendes Mitglied des Kuratoriums

5.10

Borussia Dortmund e.V.

Assoziiertes Mitglied des Beirats

5.11

Förderverein Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege e. V

Mitglied des Kuratoriums

5.12

Westfalen e.V.

Mitglied des Vorstands