Wirtschaftsminister Duin bei "Handwerk live"

Das Foto zeigt (von links nach rechts): Wirtschaftsminister Garrelt Duin mit dem Geschäftsführer der Robert Rose GmbH, Jochen von Kemp, dem Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau und dem Präsidenten der Handwerkskammer Dortmund, Berthold Schröder.
20. August 2015

Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht Handwerksbetriebe in Dortmund und Lünen

Über 70 Gäste bei der Tour "Handwerk live"

Wirtschaftsminister Garrelt Duin hat am 19. August bei der Betriebsbesichtigungstour "Handwerk live" der Handwerkskammer Dortmund zwei ausgewählte Unternehmen besucht.

bislang nicht bewertet
 

Im Fokus der Rundfahrt "Handwerk live" standen die Traditions-Bäckerei Kanne GmbH & Co. KG in Lünen und das Fahrzeugbau-Unternehmen Robert Rose GmbH in Dortmund. Beide Unternehmen wurden am 19. August von Wirtschaftsminister Garrelt Duin und einer rund 70 Personen umfassenden Delegation aus Wirtschaft, Poltik, Verwaltung und Bildung besucht.

Das Foto zeigt Berthold Schröder, Präsident der Handwerkskammer Dortmund (3.v.r.) und Wirtschaftsminister Garrelt Duin (Mitte) mit den Mitgliedern des Familienunternehmens Bäckerei Kanne GmbH & Co. KG.

Minister Duin besucht die Bäckerei Kanne GmbH & Co KG in Lünen

Wirtschaftsminister Garrelt Duin bedankte sich für den konkreten Einblick in den Alltag des Handwerks. „So etwas ist immer wieder wichtig, um politisch und verwaltungstechnisch mit sachgerechten Lösungen bestmöglich unterstützen zu können. Handwerkerinnen und Handwerker geben den Dingen um uns herum einen technischen oder gestalterischen Nutzen. Und sie tun es nicht nur für die Gegenwart, sondern auch für die Zukunft der Menschheit.“ Im Handwerk befänden sich viele der sprichwörtlichen „Dreh- und Angelpunkte“ der Wirtschaft und Gesellschaft, so Duin. Deshalb sei es wichtig, dass das Handwerk sich öffne und den Menschen zeige, was es alles für sie tut.

Bei den Besichtungen tauschte sich Wirtschaftsminister Duin mit Vertretern der Kammer und Unternehmen ebenfalls über das Thema der Fachkräftesicherung und über den digitalen Wandel, Stichwort: "Handwerk 4.0", aus. Beide Themen gelten als zentrale Herausforderungen für das Gesamthandwerk in den nächsten Jahren.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.