Ausstellung "Schlösser für den Staatsgast"

Minister Groschek bei der Vorstellung der Ausstelung "Schlösser für den Staatsgast – Schönhausen und Augustusburg Staatsbesuche im geteilten Deutschland"
26. August 2015

Vorstellung der Ausstellung "Schlösser für den Staatsgast – Schönhausen und Augustusburg Staatsbesuche im geteilten Deutschland"

Minister Michael Groschek stellt die Ausstellung "Schlösser für den Staatsgast – Schönhausen und Augustusburg Staatsbesuche im geteilten Deutschland" vor

Minister Michael Groschek hat auf Schloss Augustusburg in Brühl die Ausstellung "Schlösser für den Staatsgast – Schönhausen und Augustusburg Staatsbesuche im geteilten Deutschland" vorgestellt. Beginn der Ausstellung ist im kommenden Jahr.

bislang nicht bewertet
 

Hier die britische Queen und Königin Juliana der Niederlande, dort Fidel Castro und der jugoslawische Präsident Josip Tito mit Gattin Jovanka Broz – der Umgang mit den prominenten Besuchern, die in den Residenzen der beiden deutschen Staaten empfangen wurden, ist das Thema der Ausstellung "Schlösser für den Staatsgast – Schönhausen und Augustusburg Staatsbesuche im geteilten Deutschland" im kommenden Jahr.

Minister Michael Groschek hat gemeinsam mit Christiane Winkler, Ausstellungskuratorin Schloss Augustusburg, Jörg Kirschstein, Ausstellungskurator Schloss Schönhausen und Heinz R. Kracht, Dienststellenleiter der Schlösser Brühl, die Ausstellung in einer Pressekonferenz vorgestellt und einen Ausblick auf die gegeben. Die Ausstellung befindet sich derzeit in der intensiven Vorbereitungsphase und soll vom 1. Mai bis 3. Juli 2016 in Berlin sowie vom 30. Juli bis 1. November 2016 in Brühl zu sehen sein.

Schloss Schönhausen war ab 1965 das offizielle Gästehaus des Ministerrates der DDR, Schloss Augustusburg wurde in den Jahren der Bonner Republik von 1949 bis 1996 als Location für die Staatsempfänge der Bundespräsidenten genutzt. Zwei repräsentative Orte, an denen sich die beiden deutschen Staaten in Szene setzten.

Die Ausstellung, für die Bundespräsident Joachim Gauck die Schirmherrschaft übernommen hat, ist ein Gemeinschaftsprojekt.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr
Pressestelle des Ministeriums für Verkehr

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.