Verlauf der Brexitverhandlungen

Verhandlungsverlauf

Nach dem sich im Referendum 2016 eine Mehrheit der britischen Staatsangehörigen gegen einen Verbleib in der Europäischen Union ausgesprochen hatte, begannen im März 2017 die Verhandlungen.

Hier haben wir für Sie die wichtigsten Meilensteine der Brexitverhandlungen zusammengestellt.

  23. Juni 2016 Referendum im Vereinigten Königreich: 51,89% der Wählerinnen und Wähler stimmen für einen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Please note: Hyperlink is only available in English language
13. Juli 2016 Regierungswechsel: Angesichts der general elections vom 08. Juni 2016 tritt am 13. Juli 2016 das neue Parlament zusammen. Theresa May wird zur Premierministerin des Vereinigten Königreichs ernannt.
29. März 2017 Austrittserklärung: Das Vereinigte Königreich teilt der Europäischen Union (EU) gem. Artikel 50 EU-Vertrag mit, dass es die EU verlassen möchte. Danach wird die Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichs spätestens zwei Jahre darauf, am 29. März 2019, endet, sofern keine Verlängerung der Frist vorgenommen wird.
19. Juni 2017 Verhandlungsbeginn: Die Verhandlungen über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union beginnen.
14. November 2018 Austrittsabkommen: Die Verhandlungsführer der britischen Regierung und der Europäischen Union (EU) im Format EU-27 einigen sich auf das Austrittsabkommen.
22. November 2018 Politische Erklärung zur Festlegung des Rahmens für die künftigen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich
15. Januar 2019 „Meaningful Vote“: Im britischen Parlament stimmen die Abgeordneten mit 432 zu 202 Stimmen gegen das Austrittsabkommen.
16. Januar 2019 Misstrauensvotum: Der Misstrauensantrag gegen die britische Regierung scheitert. Eine Mehrheit von 325 zu 306 der Abgeordneten spricht Premierministerin Theresa May und ihrem Kabinett das Vertrauen aus.
29. Januar 2019 Abstimmung über Änderungsanträge im britischen Parlament
29. März 2019 Voraussichtliches Austrittsdatum: Das Vereinigte Königreich wird die Europäische Union nach Ablauf der zwei Jahres Frist verlassen, wenn keine Verlängerung der Austrittsfrist vereinbart wird.
Erfahren Sie hier wie es nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union weitergeht.

Pressestelle

Kontakt

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30