Ursula Heinen-Esser

Ursula Heinen-Esser

Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz

Ursula Heinen-Esser wurde am 7. Oktober 1965 in Köln geboren. Sie ist verheiratet, Mutter eines Kindes. Seit dem 29. Mai 2018 ist Ursula Heinen-Esser Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

38 Bewertungen
 

Ursula Heinen-Esser

Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

geboren am 7. Oktober 1965 in Köln, verheiratet, Mutter eines Kindes

Werdegang

  • Geboren am 7. Oktober 1965 in Köln; römisch-katholisch,verheiratet; ein Kind.
  • 1984 Abitur an der Liebfrauenschule Köln-Lindenthal
  • 1990 Abschluss des Studiums an der Universität Köln als Diplom-Volkswirtin
  • 1990 bis 1994 Redakteurin der Wirtschaftszeitung AKTIV, Köln
  • 1994 bis 1998 Abteilungsleiterin in der CDU-Bundesgeschäftsstelle, Abteilung Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik bzw. Hauptabteilung Politik.
  • 1998 bis 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 2002 bis 2005 Beauftragte der CDU-Bundestagsfraktion für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
  • 2003 bis 2012 Stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Nordrhein-Westfalen
  • 2005 bis 2007 Vorsitzende der Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • 2006 bis 2012 Mitglied des Bundesvorstandes der CDU
  • 2007 bis 2009 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • 2009 bis 2013 Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit; Vorsitzende des Aufsichtsrates des Institutes für Sicherheitstechnologie (IsTec) GmbH
  • Nov. 2013 Leitung der deutschen Delegation bei der UN-Klimakonferenz in Warschau; geschäftsführend im Amt als parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesumweltministerium
  • 2009 bis 2013 Mitglied des Mittelstandsrates bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Frankfurt
  • 2009 bis 2014 Vorsitzende des Aufsichtsrates der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit, Köln;
  • 2014 bis 2016 Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, Bad Honnef
  • 2014 bis 2016 Co-Vorsitzende der von Bundestag und Bundesrat eingesetzten Kommission zur Lagerung hoch radioaktiver Abfälle
  • 2014 bis 2018 Mitglied des Aufsichtsrates der Hermes Europe GmbH, Hamburg
  • 2016 bis 2018 Vorsitzende der Geschäftsführung der Bundesgesellschaft für Endlagerung, Peine
  • 2016 bis 2018 Mitglied des Kuratoriums der Allianz Umweltstiftung, Berlin
  • seit 29.5.2018 Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
Transparenzerklärung

Erklärung gemäß § 16 Satz 1 des Gesetzes zur Verbesserung der Korruptionsbekämpfung und zur Errichtung und Führung eines Vergaberegisters in NordrheinWestfalen (Korruptionsbekämpfungsgesetz - KorruptionsbG)

Stand: 16. Juli 2018

 

Nr. Organisation Funktion
Ausgeübter Beruf
(§ 16 Satz 1 Nr. 1 KorruptionsbG)
1.1 Land Nordrhein-Westfalen Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur-  und Verbraucherschutz
Beraterverträge
(§ 16 Satz 1 Nr. 1 KorruptionsbG)
1.2 ./. ./.
Mitgliedschaften in Aufsichtsräten und anderen Kontrollgremien im Sinne des § 125 Abs. 1 Satz 5 des Aktiengesetzes
(§ 16 Satz 1 Nr. 2 KorruptionsbG)
2.1 ./. ./.
Mitgliedschaft in Organen von verselbständigten Aufgabenbereichen in öffentlichrechtlicher oder privatrechtlicher Form der in § 1 Abs. 1 und Abs. 2 des Landesorganisationsgesetzes genannten Behörden und Einrichtungen
(§ 16 Satz 1 Nr. 3 KorruptionsbG)
3.1 ./. ./.
Mitgliedschaft in Organen sonstiger privatrechtlicher Unternehmen
(§ 16 Satz 1 Nr. 4 KorruptionsbG)
4.1 ./. ./.
Funktionen in Vereinen und vergleichbaren Gremien
(§ 16 Satz 1 Nr. 5 KorruptionsbG)
5.1 Ludwig-Erhard-Stiftung Stellvertretende Vorsitzende
5.2 Lebenshilfe Köln e.V. Mitglied des Beirats
5.3 Karl-Rahner-Akademie Mitglied des Kuratoriums
5.4 NRW Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege Stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrates
5.5 Stiftung Umwelt und Entwicklung Stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrates

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressestelle

Kontakt

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Pressestelle des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.