Verleihung des Staatspreises 2019 an Prof. Dr. Klaus Töpfer
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Verleihung des Staatspreises 2019 an Prof. Dr. Klaus Töpfer

Einladung und Akkreditierungshinweis

Wann:
16. September 2019
Uhr:
17:15
-
19:15
 

Die höchste Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen, den Staatspreis, erhält in diesem Jahr der frühere Bundesumweltminister, langjährige Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und Untergeneralsekretär der UN, Professor Dr. Klaus Töpfer.

Ministerpräsident Armin Laschet wird den im westfälischen Höxter aufgewachsenen und heute dort lebenden Umweltpolitiker und Wissenschaftler am 16. September 2019 im World Conference Center Bonn auszeichnen. Die Laudatio hält Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.
 
Das Programm gestaltet unter anderem TV-Moderator und Schriftsteller Dr. Eckart von Hirschhausen.
 
Zeit: Montag, 16. September 2019
 
ab 17.15 Uhr: Roter Teppich

  • Ankunft der Gäste (Bildtermin und Möglichkeit für kurze Interviews)
  • Begrüßung am Roten Teppich mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Ministerpräsident Armin Laschet, Professor Dr. Klaus Töpfer (nur Bildtermin)

Technischer Hinweis: Akkreditierte Medienvertreter haben am Roten Teppich die Gelegenheit zu Film- und Fotoaufnahmen und werden anschließend zur Verleihung auf die Besuchertribüne im Alten Plenargebäude geführt.
 
18.00 Uhr: Feierliche Preisverleihung

  • Rede von Ministerpräsident Armin Laschet
  • Laudatio von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
  • Dankesworte von Prof. Dr. Klaus Töpfer
  • Impuls von Dr. Eckart von Hirschhausen
  • (Bildtermine)

Technischer Hinweis: Im Alten Plenargebäude besteht für akkreditierte Medienvertreter auf der Besuchertribüne die Möglichkeit für Foto- und Filmaufnahmen.
 
Ort: WCCB Bonn, Altes Plenargebäude, Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn
 
Die Veranstaltung endet gegen 19.15 Uhr.
 
Wichtige Hinweise zur Akkreditierung:
Für alle interessierten Medienvertreterinnen und Medienvertreter ist vorab eine Akkreditierung zwingend erforderlich. Journalistinnen und Journalisten akkreditieren sich bitte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Medium und Funktion unter: https://www.land.nrw/de/webform/akkreditierung
 
Wir bitten zu beachten, dass bei der Akkreditierung auch Reserve-Personal gemeldet wird, unter Angabe der o.g. Daten.
 
Die Akkreditierung endet am Freitag, 13. September 2019, 9.30 Uhr.
Eine Nachakkreditierung nach Ablauf dieser Frist ist nicht möglich!
Zur Identitätsprüfung ist ein gültiger Lichtbildausweis vor Ort erforderlich, der Presseausweis allein ist in diesem Fall nicht ausreichend.
 
Die Ausgabe der Akkreditierungsausweise sowie eine Sicherheitsüberprüfung erfolgen am Montag, 16. September 2019, von 14.00 Uhr bis spätestens 17.30 Uhr im WCCB, Linker Haupteingang (Erdgeschoss), Eingang: Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn.
 
Sämtliches technisches Equipment, welches Sie einsetzen, ist - nach erfolgter Entgegennahme Ihres Akkreditierungsausweises – in den vom Landespresse- und Informationsamt betreuten Eingangsbereich zu bringen. Das Equipment wird dort überprüft und kann erst danach eingesetzt werden.
 
Hinweis: Das Landespresse- und Informationsamt wird Bildmaterial der Veranstaltung im Laufe des Abends auf dem Landesportal www.land.nrw zur Verfügung stellen.
 
Wir bitten um eine der Veranstaltung angemessene Garderobe.

Rückfragen zum Termin beantwortet Ihnen der zuständige Pressereferent im Landespresse- und Informationsamt der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Herr Matthias Kowalski, unter Tel. 0211/837-1155 oder unter matthias.kowalski@stk.nrw.de.
 
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.