Stadionallianzen gegen Gewalt
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 

Unterzeichnung Kooperationsvereinbarung „Stadionallianzen gegen Gewalt“

Wann:
14. September 2020
Uhr:
15.30 Uhr
 
Von: 
Ministerium des Innern

Nordrhein-Westfalens Polizei und die Profi-Vereine des Landes aus Bundesliga und zweiter Bundesliga haben beschlossen, gemeinsam gegen Gewalt im Rahmen von Fußballspielen vorzugehen. So sollen an den neun Spielorten in Nordrhein-Westfalen „Stadionallianzen gegen Gewalt“ zwischen örtlicher Polizei und Verein entstehen. Minister Herbert Reul und die Vertreter von Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen, FC Schalke 04, 1. FC Köln, Arminia Bielefeld, SC Paderborn 07, VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf werden am Montag (14. September 2020) die Kooperationsvereinbarung im Deutschen Fußballmuseum unterzeichnen und die neuen Allianzen erläutern.
 
Zeit:   Montag, 14. September 2020, 15.30 Uhr
Ort:    Deutsches Fußballmuseum, Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund
 
Zur Berichterstattung laden wir herzlich ein.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressestelle

Kontakt

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.