Sturm “Friederike“ und die Folgen
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
 
 
 
 
Waldarbeiter mit Motorsäge bei Aufräumarbeiten nach dem Sturm "Friederike".

Sturm “Friederike“ und die Folgen – Pressetermin mit Ministerin Schulze Föcking zur Schadensbilanz im Wald

Wann:
25. Januar 2018
Wo:
Parkstreifen Haarweg, 59469 Werl
Uhr:
12:00
 

Bei einem Vor-Ort-Termin in Werl (Kreis Soest, Regierungsbezirk Arnsberg) wird sich Christina Schulze Föcking, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, heute ein Bild von den Schäden im Wald machen, die Sturm “Friederike“ verursacht hat.
 
Am 18. Januar 2018 hat der Orkan „Friederike“ Nordrhein-Westfalen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 143 km/Stunde überquert. Das Zentrum des Sturms hat NRW auf einer Linie nördlich Duisburg/Dortmund/Kassel getroffen. Anlässlich des Termins wird das nordrhein-westfälische Umweltministerium eine erste Sturmschadensbilanz im Wald ziehen. Forstliches Fachpersonal steht für Nachfragen zur Verfügung.
 
Zeit: Donnerstag, 25. Januar 2018, 12.30 Uhr
Treffpunkt: Parkstreifen Haarweg, 59469 Werl
 
(Für Navigationsgeräte: „Stadt Werl, Haarweg, Kreuzung Wickeder Str.“ angeben. Hinweis für die Anfahrt: A 445 Richtung Brilon, Arnsberg; AS Wickede, rechts B 63 (Haarweg) Richtung Wickede, direkt anschließend beginnt der Parkstreifen).
 
Vom Treffpunkt erfolgt eine kurze gemeinsame Fahrt zu einer Sturmschadenfläche.
 

Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Pressestelle des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.