Einsatz Künstlicher Intelligenz im Justizvollzug zur Suizidprävention
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Pressegespräch zum Thema „Einsatz Künstlicher Intelligenz im Justizvollzug zur Suizidprävention“

Wann:
22. Oktober 2019
Uhr:
11:00
 

Minister der Justiz Peter Biesenbach lädt ein zum Pressegespräch zum Thema:  „Einsatz Künstlicher Intelligenz im Justizvollzug zur Suizidprävention“

Zeit: Dienstag, 22. Oktober 2019, 11.00 Uhr
Ort: Ministerium der Justiz, Martin-Luther-Platz 40, 40212 Düsseldorf

 
Das Ministerium der Justiz arbeitet an einem Forschungsprojekt, das in Deutschland einmalig ist. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz soll die Suizidprävention in den Justizvollzugsanstalten verbessert werden.
 
Der Minister der Justiz Peter Biesenbach stellt den weiteren Ablauf des Forschungsvorhabens  und die Herangehensweise zur Entwicklung einer Software zur Suizidprävention zusammen mit Vertretern der beteiligten Firma FusionSystems GmbH aus Chemnitz vor.
 
Hinweise an die Vertreterinnen und Vertreter der Medien:
Bei Interesse an der Teilnahme wird um eine Anmeldung im Ministerium der Justiz 0211 - 8792464 (Andrea Zerwinski) oder pressestelle@jm.nrw.de gebeten.
 
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressestelle

Kontakt

Justizministerium
Pressestelle des Ministeriums der Justiz

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.