„Lebendige Gewässer“

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
Portraitfoto Parlamentarischer Staatssekretär Horst Becker

Parlamentarischer Staatssekretär Horst Becker informiert sich über Projekt „Wald – Wasser – Wildnis“

PRESSEEINLADUNG

Wann:
11. September 2015
Wo:
Nationalpark Eifel, Treffpunkt am Parkplatz Wahlerscheid
Uhr:
10:30
 

Sie waren einmal weit verbreitet in den heimischen Gewässern, doch mittlerweile gehören sie zu den am stärksten gefährdeten Arten in Nordrhein-Westfalen: der Edelkrebs und der Steinkrebs. In Nordrhein-Westfalen waren nach 1990 noch 3 Vorkommen des Steinkrebses aus dem Siebengebirge sowie aus der Eifel bei Bad Münstereifel (Kreis Euskirchen) bekannt, mittlerweile allerdings nur noch eins.
 
Mit großem Aufwand versuchen nun viele Akteurinnen und Akteure, darunter die Biologische Station der Städteregion Aachen und der Landesbetrieb Wald und Holz NRW, den Steinkrebs wieder anzusiedeln. Artenvielfalt kann aber nur erreicht werden, wenn es ein intaktes Ökosystem gibt. Lebendige Gewässer sind dafür Voraussetzung. Daher informiert sich der Parlamentarische Staatssekretär im Umweltministerium über das Life+ Projekt „Wald – Wasser – Wildnis“ im Nationalpark Eifel.
 
Zeit:   Freitag, 11. September 2015, 10.30 Uhr
Ort:    Nationalpark Eifel, Treffpunkt am Parkplatz Wahlerscheid
(an der B258, von Schleiden aus Richtung Monschau 200 Meter hinter dem Abzweig der L245 Richtung Malmedy auf der linken Seite; GPS-Koordinaten: 50°30'11.80"N 6°19'35.40"E).

Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Pressestelle des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.