Politischer Jahresausklang der Ärztekammer

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Minister Laumann erläutert Gesundheitspolitik der Landesregierung beim Politischen Jahresausklang der Ärztekammer

Wann:
11. Dezember 2017
Wo:
Ärztekammer Westfalen-Lippe, Gartenstraße 210-214, 48147 Münster
Uhr:
18:00
 

Wie geht es weiter mit der medizinischen Versorgung der Menschen in Nordrhein-Westfalen – über dieses weite Feld spricht Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann während des Politischen Jahresausklangs der Ärztekammer Westfalen-Lippe in Münster.

Dort wird er der zuhörenden Ärzteschaft sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Krankenhäuser und Krankenhausträger bzw. der Institutionen des Gesundheitswesens die Pläne der Landesregierung vorstellen: Wie geht es weiter mit der hausärztlichen Versorgung? Was passiert in der Notfallversorgung? Was soll sich an der Krankenhausfinanzierung und der Krankenhausplanung ändern? Wie kann die Landarztquote weiterhelfen? Diese und weitere Themen wird der Minister in seiner Rede ansprechen und erläutern.
 
Zeit: Montag, 11. Dezember 2017, 18.00 Uhr
Ort: Ärztekammer Westfalen-Lippe, Gartenstraße 210-214, 48147 Münster

 
Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einer Begrüßung durch den Präsidenten der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst. Weitere Informationen zum Termin erhalten Sie beim Pressesprecher der Ärztekammer, Volker Heiliger, Telefon 0251 / 929 21 10, Mobil: 0175 / 184 56 34 oder E-Mail heiliger@aekwl.de.

Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales
Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.