Preisverleihung Deutscher Fahrradpreis 2016

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
Minister Michael Groschek

Minister Groschek auf dem Nahmobilitätskongress zum Thema Radschnellwege. Preisverleihung Deutscher Fahrradpreis 2016

Wann:
25. Februar 2016
Wo:
Messe Essen, Saal „Essen“, Norbertstraße, 45131 Essen
Uhr:
16:00
 

Am kommenden Donnerstag wird Verkehrsminister Michael Groschek auf dem Nahmobilitätskongress der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS) zum Thema Radschnellwege sprechen.
 
Mit dem Radschnellweg Ruhr (RS1), dem Landeswettbewerb zur Planung und Förderung von fünf Radschnellwegprojekten in NRW und der Änderung des Straßen- und Wegegesetzes, das Radschnellwege den Landesstraßen gleichstellt, ist Nordrhein-Westfalen bundesweiter Schrittmacher in Sachen Radverkehr. Der RS1 soll künftig die gesamte Metropole Ruhr von Duisburg bis Hamm auf einer Länge von über 100 km durchqueren und 1,6 Millionen Menschen im nahen Einzugsbereich der Trasse eine schnelle, sichere und komfortable Radverbindung auch für längere Strecken bieten.
 
Zu der Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein.
 
Nahmobilitätskongress „Radschnellwege“ der AGFS 2015
 
Zeit: Donnerstag, 25.02.2016, 16.00 Uhr
Ort: 45131 Essen, Congress-Centrum Ost, Messe Essen, Saal „Essen“, Norbertstraße
 
Anschließend:
Preisverleihung Deutscher Fahrradpreis 2016
im Atlantic Hotel (neben der Messe Essen)
Minister Groschek hält die Laudatio und vergibt den Preis in der Kategorie Kommunikation.

Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr
Pressestelle des Ministeriums für Verkehr

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.