Kongress „NRW 4.0: Lernen im Digitalen Wandel“

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Die NRW-Landesregierung diskutiert mit Bürgerinnen und Bürgern über ein neues Leitbild zum „Lernen im Digitalen Wandel“

Wann:
11. März 2016
Wo:
Stadthalle, Selikumer Straße 25, 41460 Neuss
Uhr:
10:00
-
16:00
 

Digitalisierung ist eines der Kernthemen der Landesregierung. Sie diskutiert mit Expertinnen und Experten und Akteuren des gesamten Bildungswesens darüber, wie Kindertagesstätten, Schulen und Hochschulen sowie die berufliche Aus- und Weiterbildung noch besser auf die Anforderungen in der digitalen Welt vorbereitet werden können. Dazu hat die Landesregierung einen Dialogprozess „NRW 4.0: Lernen im Digitalen Wandel“ gestartet.
 
Einer der zentralen Bausteine des Dialogprozesses ist ein Kongress, zu dem sich bereits rund 500 Expertinnen und Experten und Akteure aus dem gesamten Bildungsbereich angemeldet haben.
 
Zeit: Freitag, 11. März 2016, 10.00 Uhr
Ort: 41460 Neuss, Stadthalle, Selikumer Straße 25

 
Ziel ist es, ein Leitbild für das „Lernen im Digitalen Wandel“ entlang der gesamten Bildungskette zu entwickeln.
 
Bei dem Kongress werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer in fünf verschiedenen Themen-Workshops gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus der schulischen und beruflichen Bildung, Vertreterinnen und Vertretern von Verbänden, Gewerkschaften und Betriebsräten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Kabinettmitgliedern diskutieren.

An den Workshops nehmen teil:

Schulministerin Sylvia Löhrmann, Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Arbeitsminister Rainer Schmeltzer, Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, Familienministerin Christina Kampmann sowie Medienminister Franz-Josef Lersch-Mense.
 
Bei dem Kongress werden auch Best-Practice-Beispiele präsentiert. Dazu gehören unter anderem:

  • das Modellprojekt des multimedialen Schulbuchs „BioBookNRW“ (Auszeichnung auf der DIDACTA 2016)
  • die Lehrforschungsprojekte der TH Köln zur Förderung benachteiligter Kinder in der Kita
  • das 3D-Druckprojekt „zdi-FabLab@school“ von der Hochschule Rhein-Waal: In diesem Schülerlabor bauen Teilnehmer ihren eigenen 3D-Drucker, der verschiedene Industrieprodukte herstellen kann. 

Das sind die Schritte des Dialogprozesses:

Schritt 1: Start des Dialogprozesses „NRW 4.0: Lernen im Digitalen Wandel“ im November 2015 mit einer Online-Diskussion; bis Mitte Januar 2016 mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Schritt 2: Anfang Februar 2016 erste Thesen zur Entwicklung eines Leitbildes zum „Lernen im Digitalen Wandel“ im Fachgespräch auf Grundlage der Online-Diskussionsbeiträge
Schritt 3: Beim jetzt anstehenden Kongress sollen die Thesen präsentiert und in den Workshops weiterentwickelt werden
Schritt 4: Am 22. April 2016 weiteres Fachgespräch zur Fortsetzung des Prozesses
Schritt 5: Im Sommer 2016 Kabinettbefassung zu den Ergebnissen des Prozesses
 
Gerne können Sie sich vorab ein Bild vom bisherigen Dialogprozess machen. Zu Ihrer Vorbereitung finden Sie Hintergrundinformationen unter

und auf Twitter unter #bildungviernull.
 
Falls Sie an dem Kongress teilnehmen möchten, bitten wir um eine kurze Anmeldung unter presse@stk.nrw.de

Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.

Lernen im Digitalen Wandel
Kongress am 11. März 2016 in Neuss

Ablauf – Plenum (in der Stadthalle)

Zeit  
10:00 Eröffnung durch Moderator Dennis Horn
10:05 Begrüßung durch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft
10:20 Keynote:
Bildung digital - zum Entwicklungsstand digitalen Lehrens und Lernens
Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Vorsitzender Deutsche Telekom Stiftung
10:40 Impulsvortrag Prof. Dr. Klemens Skibicki
Professor für Marketing und Marktforschung an der Cologne Business School, Botschafter für #DWNRW
10:50 Podiumsdiskussion mit:
  • Stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann
  • Johannes Wentzel, Medienpädagoge aus Münster (Medienkompetenz-Kita)
  • Wolfgang Vaupel, Medienberatung NRW
  • André Spang, Lehrer aus Köln, Anwender digitaler Bildungsinhalte und -medien.
  • Dr. Barbara Getto, E-Learning NRW
  • Prof. Dr. Gunter Olesch, Vorstand Personal PhoenixContact GmbH Blomberg
  • Dr. Constanze Kurz, IG Metall, Leiterin der AG Arbeit, Aus- und Weiterbildung der Plattform Industrie 4.0

Moderation: Dennis Horn

12:00 Mittagspause
13:00 Fortsetzung des Kongresses in 5 parallelen Themenforen mit Teilnahme von Fachministerinnen und Fachministern

 
Workshop I – Selbstbestimmtes Leben

Zeit  
13:00 Begrüßung im Workshop
13:05
  1. Session
    Leo Cresnar, Ev. Jugendbildungsstätte Tecklenburg („Lokales Netzwerk Medienkompetenz“)
13:35
  1. Session
    Prof. Dr. Dorothee Meister, Institut für Medienwissenschaften Universität Paderborn („Integrationsprozesse von Flüchtlingen mit Medienbildung unterstützen“), Markus Sindermann, Projektleitung Spieleratgeber NRW, („Kreative Mediennutzung als Bestandteil kultureller Bildung“) und Sabine Depew, Bereichsleitung Kinder, Jugend und Familie, Caritasverband Köln („Social Media in der sozialen Arbeit“)


14:00
Einführende Diskussion mit:
  • Minister Franz-Josef Lersch-Mense
  • Matthias Kammer (DIVSI)
  • Prof. Dr. Dorothee M. Meister (GMK/Uni Paderborn)
  • Teilnehmer Onlinediskussion:

Torben Kohring, Leiter Fachstelle für Jugendmedienkultur

14:30 Gruppenarbeit an Tischen

 
 
Workshop II – Frühkindliche Bildung

Zeit  
13:00 Begrüßung im Workshop
13:05
  1. Session
    Prof. Dr. Helen Knauf, Pädagogik der Frühen Kindheit, Hochschule Fulda („Digital Citizenship, Transparenz, Resonanz: Social Networking in der Kita“)
13:35
  1. Session
    Prof. Dr. Isabel Zorn, Angewandte Sozialwissenschaften TH Köln („Digitale Medien zur Förderung benachteiligter Kinder in der Kita“)
14:00 Einführende Diskussion mit:
  • Ministerin Christina Kampmann
  • Birgit Schäfer-Biermann, Freies Institut für Gesellschaftsfragen Aachen
  • Prof. Dr. Nadia Kutscher, Fachstudiengang Soziale Arbeit Universität Vechta
  • Teilnehmerinnen und Teilenehmer Onlinediskussion:
    Julia Schierbaum, Erzieherin
    Rainer Smits, Landesanstalt für Medien NRW
    Helga Siemens-Weibring, Geschäftsbereichsleitung Familie, Bildung und Erziehung Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe
14:30 Gruppenarbeit an Tischen

 
 
Workshop III – Schule und Weiterbildung im digitalen Wandel

Zeit  
13:00 Begrüßung im Workshop
13:05
  1. Session

Andreas Pallack, Oberstudiendirektor Franz-Stock-Gymnasium Arnsberg (Schule nachhaltig entwickeln mit digitalen Medien“)

13:35
  1. Session
    Ralph Aßent, Medienberatung NRW („BioBook NRW in der Erprobung: Biologie multimedial mit einem Schulbuch unterrichten“) und Svenja Weiß , FWU


14:00
Einführende Diskussion mit:
  • Ministerin Sylvia Löhrmann
  • Prof. Dr. Andreas Breiter (ifib Institut für Informationsmanagement Bremen)
  • Wolfgang Vaupel, Geschäftsführer Medienberatung NRW
  • Teilnehmer Onlinediskussion
    Richard Heinen, Learning Lab Universität Duisburg-Essen
14:30 Gruppenarbeit an Tischen

 
Workshop IV – Hochschule 4.0

Zeit  
13:00 Begrüßung im Workshop und erläuternde Hinweise zum Ablauf
Dr. Barbara Getto, E-Learning NRW
13:05
  1. Impuls Professorin Dr. Isabell van Ackeren, Prorektorin für
    Studium und Lehre der Universität Duisburg-Essen
13:30
  1. Impuls Professor Dr. Dirk Burdinski/Susanne Glaeser/Timo van Treeck, Kompetenzteam Hochschuldidaktik, TH Köln
13:55 Einführendes Interview mit
  • Ministerin Svenja Schulze,
  • Professor Dr. Michael Kerres, Leiter Learning Lab, Universität Duisburg-Essen und
  • Professor Dr. Jürgen Handke, Virtual Linguistics Campus,
    Universität Marburg
14:20 Gruppenarbeit an Tischen

 
Workshop V – Fachkräfteausbildung im digitalen Wandel

Zeit  
13:00 Begrüßung im Workshop
13:05
  1. Session
    Dr. Martin Kreymann, Hochschule Rhein-Waal („3D-Druck Projekt „zdi-FabLab@school“)
13:20
  1. Session
    Jan Cirullies, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik Dortmund („PickNick – Serious Gaming für das Onboarding in Produktion und Logistik“)
13:40
  1. Session
    Boris Linden, Prokurist IRR GmbH („Lernplattform Bildungscloud macht Ausbildungsbetriebe, Berufsschulen und Auszubildende fit für die Zukunft des Lernens“) mit Dieter Rehfeld, regio.it Aachen
14:00 Einführende Diskussion mit
  • Minister Rainer Schmeltzer
  • Minister Garrelt Duin
  • Prof. Dr. Tobias Kollmann
  • Torben Padur, BIBB
  • Teilnehmerinnen Onlinediskussion
    Frau Dr. Maribel Illig sowie Frau Dr. Anna-Maria Kamin
14:30 Gruppenarbeit an Tischen

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.