Bleibt alles anders? Kulturkonferenz Ruhr 2017 in Gelsenkirchen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen lächelnd vor EU-, Deutschland- und NRW-FLaggen

Bleibt alles anders? Ministerin Pfeiffer-Poensgen eröffnet Kulturkonferenz Ruhr 2017 in Gelsenkirchen

Wann:
19. Oktober 2017
Wo:
Musiktheater im Revier, Kleines Haus, Kennedyplatz, 45881 Gelsenkirchen
Uhr:
10:00
 

Unter dem Titel "Bleibt alles anders? - Aufbruch und Wandel in der regionalen Kultur" findet in Gelsenkirchen die 6. Kulturkonferenz Ruhr statt. Die Konferenz nimmt die personellen Wechsel und Neuanfänge in zahlreichen Kulturinstitutionen der Region in den Blick. Erwartet werden rund 200 Vertreterinnen und Vertreter von Theatern, Museen, Kulturinitiativen und Kulturverwaltungen.
Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen eröffnet die Konferenz mit einem Grußwort. Im Anschluss wird Stefanie Carp, die künftige Intendantin der Ruhrtriennale, sich und ihre Pläne für die Kulturmetropole Ruhr vorstellen. Das komplette Programm finden Sie hier.
 
Zeit: Donnerstag, 19. Oktober 2017, 10.00 Uhr
Ort: Musiktheater im Revier, Kleines Haus, Kennedyplatz, 45881 Gelsenkirchen
 
Die Kulturkonferenz Ruhr ist Teil der Nachhaltigkeitsvereinbarung zur Kulturhauptstadt RUHR.2010. Sie bietet der Kulturszene seit 2012 einmal jährlich eine Bühne für den regionalen kulturpolitischen und künstlerischen Diskurs. Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Regionalverband Ruhr und dem Land Nordrhein-Westfalen durchgeführt.

Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung
Pressestelle des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.