Der Niedergermanische Limes – Auf dem Weg zum Welterbe
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Bewerbung zur Aufnahme des Niedergermanischen Limes auf die Liste des Unesco-Weltkulturerbes

Wann:
20. Mai 2019
Wo:
Xanten
Uhr:
09:30
 

Die archäologischen Überreste des Niedergermanischen Limes gehören zu den bedeutendsten Denkmälern in Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam mit den Niederlanden und dem Land Rheinland-Pfalz ist Nordrhein-Westfalen auf dem Weg, dass unser Teil der Grenzen des Römischen Imperiums auf die Liste des Unesco-Welterbes aufgenommen wird.
 
Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, wird am Montag (20. Mai 2019) zusammen mit dem LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland den aktuellen Stand der Bewerbung zur Aufnahme des Niedergermanischen Limes auf die Liste des Unesco-Weltkulturerbes vorstellen. Vor Vertretern der 19 Kommunen, auf deren Gebiet archäologische Fundstätten der römischen Grenzbefestigung zu finden sind, der Museen und anderer Institutionen wird unter anderem der Katalog der Plätze des Niedergermanischen Limes in Nordrhein-Westfalen präsentiert.

Die Kommunen sind ein wichtiger Partner beim Schutz, der Pflege und der Präsentation der einzelnen archäologischen Stätten. Das Land Nordrhein-Westfalen und der Landschaftsverband Rheinland arbeiten gemeinsam mit den Kommunen an diesem Projekt.

Hiermit möchten wir Sie zu einer Informationsveranstaltung einladen, bei der Ihnen der aktuelle Sachstand des Projekts, das weitere Vorgehen und der „Katalog der Fundplätze am Niedergermanischen Limes in NRW“ vorgestellt werden wird.
 
Die Veranstaltung findet statt am

  • Montag, den 20. Mai 2019 von 9.30 bis 11.30 Uhr
  • im LVR-RömerMuseum Xanten, Siegfriedstraße 39, 46509 Xanten.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um kurze Rückmeldung, ob wir von Ihrer Teilnahme ausgehen dürfen. Bitte richten Sie Ihre Rückmeldung möglichst bis zum 16. Mai 2019 an folgende E-Mail-Anschrift: presse@mhkbg.nrw.de.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressestelle

Kontakt

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr
Pressestelle des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.