Verleihung des Rheinisch-Westfälischen Staatspreises für Denkmalpflege

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
Minister Michael Groschek

Bauministerium und Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) verleihen Rheinisch-Westfälischen Staatspreis für Denkmalpflege

Wann:
21. Februar 2016
Wo:
Erbdrostenhof, Salzstraße 38, 48143 Münster
Uhr:
13:45
-
16:00
 

Der Rheinisch-Westfälische Staatspreis für Denkmalpflege 2015 geht nach Hallenberg im Hochsauerlandkreis. Das Land NRW hat die mit 7.000 Euro dotierte Auszeichnung gestiftet, die das Bauministerium mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) organisiert.

Minister Michael Groschek und Landtagspräsidentin Carina Gödecke verleihen den Preis zusammen mit Albert Simons von Bockum-Dolffs, Sprecher der Jury, im Erbdrostenhof in Münster.

Neben dem dotierten Preis vergibt die Jury auch sechs undotierte Anerkennungen für besondere Instandsetzungen, Sanierungen und Umnutzungen von Baudenkmälern in den folgenden Städten und Gemeinden: Borchen (Kreis Paderborn), Lübbecke (Kreis Minden-Lübbecke), Nottuln (Kreis Coesfeld), Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh), Schmallenberg (Hochsauerlandkreis) und Soest.
 
Zeit: Sonntag, 21. Februar 2016, 13.45 Uhr bis etwa 16.00 Uhr
Ort: 48143 Münster, Erbdrostenhof, Salzstraße 38

 Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr
Pressestelle des Ministeriums für Verkehr

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.