Zweite Minijobstudie

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
Rainer Schmeltzer

Arbeitsminister Rainer Schmeltzer stellt zweite Minijobstudie vor – es geht um Arbeitnehmerrechte und die Auswirkungen des Mindestlohns

Bundespressekonferenz in Berlin

Wann:
23. März 2017
Wo:
Berlin
Uhr:
10:00
 

Im Jahr 2012 hat eine im Auftrag des Ministeriums durchgeführte Studie unter anderem gezeigt, dass Minijobberinnen und Minijobbern vielfach Arbeitnehmerrechte vorenthalten werden. Mehr als die Hälfte verdiente zudem weniger als 8,50 Euro pro Stunde. Wie hat sich die Lage der Betroffenen seitdem entwickelt? Bundesweit gibt es aktuell fast sieben Millionen Minijobbende, in NRW sind es rund 1,7 Millionen. Die Nachfolgestudie gibt Auskunft über die Entwicklung der geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse und die Arbeitsbedingungen. Im Fokus stehen die Gewährung von Arbeitnehmerrechten sowie die Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns, der seit dem Jahr 2015 gilt. Arbeitsminister Rainer Schmeltzer stellt die Ergebnisse der Studie zusammen mit dem Leiter der Studie, Dr. Ronald Bachmann (RWI - Leibniz- Institut für Wirtschaftsforschung) vor.
 
Zeit:    Donnerstag, den 23. März 2017, 10.00 Uhr
Ort:     Konferenzsaal, Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales
Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.