Einladung zum Symposium
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

100 Jahre nach dem Ende des ersten Weltkrieges

Wann:
4. Mai 2018
Wo:
Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7, 40213 Düsseldorf
Uhr:
18:55
 

100 Jahre nach dem Ende des ersten Weltkrieges laden Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner und der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel zu einem Symposium im Düsseldorfer Palais Wittgenstein mit hochkarätigen Gästen aus Frankreich, Polen und Deutschland ein. Unter dem Titel „1918 – 2018 Europa im Wandel“ diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Politik mit dem Publikum die verschiedenen Perspektiven auf Europa aus polnischer, französischer und deutscher Sicht.
 
Symposium ab 17.00 Uhr, sowie zum Pressefoto mit Minister Holthoff-Pförtner und Oberbürgermeister Geisel
 
Zeit: Freitag, 4. Mai 2018, 18.55 Uhr
Ort: Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7, 40213 Düsseldorf
 
Nach der Begrüßung durch den Minister (17.00 Uhr) diskutieren Prof. Dr. Krzysztof Ruchniewicz, Universität Breslau, Dr. Nicolas Offenstadt, Universität Paris Panthéon-Sorbonne und Prof. Dr. Constantin Goschler, Ruhr-Universität Bochum zunächst im wissenschaftlichen Kontext. Die zweite Diskussionsrunde zu den politischen Aspekten mit Janusz Reiter, Botschafter der Republik Polen a.D., Sabine Thillaye, Vorsitzende des Europaausschusses der Assemblée Nationale und Sabine Verheyen, Mitglied des Europäischen Parlaments, beginnt nach einem Grußwort des Oberbürgermeisters um 19.10 Uhr. Das Gesamtprogramm entnehmen Sie bitte beigefügtem Programmflyer.

Laden Sie hier den Terminhinweis herunter.

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.