Staatssekretärin Andrea Milz besucht Herseler Wassersport-Verein 1930 e.V.
Staatssekretärin Milz steht am Ufer eines Sees. Auf dem See sind drei Kanufahrer. Am gegenüberliegenden Ufer stehen Bäume.

Staatssekretärin Andrea Milz besucht Herseler Wassersport-Verein 1930 e.V.

9. Mai 2020

Austausch mit Vereinsvertretern über die Umsetzung der Auflagen und Regeln nach der Coronaschutzverordnung

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, hat den Herseler Wassersport-Verein 1930 e.V. besucht und tauschte sich mit Vereinsvertretern über die Umsetzung der Auflagen und Regeln nach der Coronaschutzverordnung vor Ort aus.

bislang nicht bewertet
 

Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, Andrea Milz, hat den Herseler Wassersport-Verein 1930 e.V. besucht und tauschte sich mit Vereinsvertretern über die Umsetzung der Auflagen und Regeln nach der Coronaschutzverordnung vor Ort aus. Seit 7. Mai 2020 ist der Sport- und Trainingsbetrieb im kontaktlosen Breiten- und Freizeitsport wieder erlaubt – sofern der Sport auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder im öffentlichen Raum stattfindet. Ein Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen müssen gewährleitstet sein.
 

Zum Download der Fotos bitte hier in der Mediathek.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.