Programmüberblick

Programmüberblick zur Sommertour "NRW 4.0"

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft besucht im Rahmen ihrer Sommertour "NRW 4.0" vom 13. bis 17. Juli 2015 ausgewählte Institutionen und Unternehmen, um sich über den Fortschritt des digitalen Wandels in NRW zu informieren. Die Sommertour der Ministerpräsidentin führt durch ganz Nordrhein-Westfalen. Einen Überblick über ausgewählte Termine finden Sie in diesem Bereich.

bislang nicht bewertet
 

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wird im Rahmen ihrer Sommertour "NRW 4.0" vom 13. bis 17. Juli 2015 ausgewählte Institutionen und Unternehmen besuchen, um sich über den Fortschritt des digitalen Wandels in NRW zu informieren. Die Sommertour der Ministerpräsidentin führt durch ganz Nordrhein-Westfalen. Stationen der Informationsreise sind Aachen, Herzogenrath, Jülich, Remscheid, Köln, Düsseldorf, Bochum, Dortmund, Essen, Blomberg, Verl und Bielefeld.

Hinweis: Alle Zeitangaben sind vorbehaltlich. Etwaige, kurzfristige Änderungen sind möglich. (Stand 7. Juli 2015)

Montag, 13. Juli
10.00 Uhr Aachen RWTH Aachen Cluster Smart Logistik Demonstrationsfabrik Cluster Photonik – Forschungscampus Digital Photonic Production
12.40 Uhr Aachen FORD-Forschungszentrums (FFA) Demonstration von Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation und Infrastruktur-zu-Fahrzeug-Kommunikation Gebäuderundgang/Laborführung
14.15 Uhr Herzogenrath Ericsson Eurolab-Forschungszentrums Demonstration/Besichtigung der Forschungsprojekte zu den Bereichen 5G-Technologie und Industrie 4.0 (Automobil/Energie)
16.30 Uhr Jülich Forschungszentrum Jülich GmbH Einführung in die aktuell wichtigsten Forschungsprojekte und Besichtigungen
Dienstag, 14. Juli 
10.00 Uhr Remscheid Schumacher Precision Tools Prozesslenkung von ‘Industrie 4.0‘ und Unternehmensbesichtigung
12.15 Uhr Köln NEXT-Kraftwerke Energie-Startup
15.30 Uhr Düsseldorf   TRIVAGO Vorstellung des Reiseinformationsportals, Firmenrundgang, Panel mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens
Mittwoch, 15. Juli 
09.00 Uhr Bochum Horst-Görtz-Instituts für IT-Sicherheit Ruhr-Universität Bochum Einführung in die Arbeit des Instituts, Demonstration aktueller Forschungsprojekte zur IT-Sicherheit,
Gesprächsrunde mit Doktoranden, Besuch eines Ausgründungsprojekts auf dem Campus, Besuch der VMRay GmbH Technologiezentrum Ruhr
14.00 Uhr Dortmund adesso AG Gespräch zu Digitalisierung/Industrie 4.0 mit Diskussion zu Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung, Besichtigung zum Arbeitsumfeld im Bereich der Software-Entwicklung
16.15 Uhr Essen secunet Security Networks AG Besichtigung der Serverräume/Labore Gespräch zur Anwendung von IT-Sicherheitssystemen mit Praxisbeispielen
Donnerstag, 16. Juli
10.00 Uhr Blomberg PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Besichtigung und Erläuterung des Produktionsprozesses Gespräch zu Arbeit 4.0
12.30 Uhr Verl Beckhoff Automation GmbH & Co. KG Einführung in die Arbeit des Netzwerks „it‘s OWL“, Erläuterungen zum Innovationsprojekt „Scientific Automation“
14.30 Uhr Verl Smyczek GmbH Produktionsbesichtigung
15.25 Uhr Verl-Sürenheide Nobilia-Werke Vorstellung Nobilia, Gespräch zu den Potenzialen der Digitalisierung in der Küchenmöbelindustrie, Produktionsbesichtigung Nobilia
Freitag, 17. Juli
10.00 Uhr Bielefeld Fortschrittskolleg Universitäten Paderborn/Bielefeld Gesprächsrunde mit Doktorandinnen und Doktoranden und Kooperationspartnern zur Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten – Industrie 4.0 Demonstration der Forschung zu „Maschine-Mensch-Kommunikation“
12.30 Uhr Bielefeld Podiumsdiskussion mit Studierenden der Universitäten Paderborn/Bielefeld und Wirtschafts- und Gewerkschaftsvertretern  Podiumsdiskussion auf Einladung der ostwestfälischen Bundestagsabgeordneten mit Studierenden der Universitäten Paderborn/Bielefeld und Wirtschafts- und Gewerkschaftsvertretern zum Thema „Industrie 4.0“

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Information

Downloads

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.