Zum ersten Todesfall der Neuen Influenza in Deutschland

25. September 2009

Zum ersten Todesfall der Neuen Influenza in Deutschland erklärt Minister Karl-Josef Laumann

„Den heute bekannt gegebenen Todesfall am Essener Universitäts­klinikum bedauere ich sehr. Der Familie der Verstorbenen möchte ich mein herzliches Beileid aussprechen.“ Das erklärte Gesundheitsminister Laumann. Er betonte, die Neue Grippe, auch wenn sie bislang in Deutschland einen milden Verlauf genommen habe, nicht zu verharmlosen.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

„Den heute bekannt gegebenen Todesfall am Essener Universitätsklinikum bedauere ich sehr. Der Familie der Verstorbenen möchte ich mein herzliches Beileid aussprechen.“

Nach bisherigen Erkenntnissen könnte dies der erste Fall sein, bei dem ein Mensch in Deutschland in Zusammenhang mit einer Infektion mit der Neuen Grippe gestorben sein könnte. Gesundheitsminister Laumann betonte, die Neue Grippe – auch wenn sie bislang in Deutschland einen milden Verlauf genommen hat – nicht zu verharmlosen und sie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Die Landesregierung nehme die Lage sehr ernst und habe aus diesem Grund Sorge dafür getragen, dass für die Bürger Nordrhein-Westfalens Impfstoff und genügend antivirale Medikamente vorhanden sind. Sobald der Impfstoff von den Prüfstellen freigegeben sei, beginne in Nordrhein-Westfalen die Impfung gegen die Neue Grippe. Dann könne man – insbesondere auch Risikopatienten, so wie es die Verstorbene war – präventiv schützen. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann appel­lierte daher: „Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie krank sind. Je eher Sie sich in Behandlung begeben, desto besser!“

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales, Telefon 0211/855 3118.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.