Annual Meeting Korea

10. Juni 2015

Zahl koreanischer Investitionen in Nordrhein-Westfalen wächst – 20. Annual Meeting mit koreanischen Unternehmen in NRW

Bereits zum 20. Mal haben das NRW-Wirtschaftsministerium und die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST zum Annual Meeting Korea in Düsseldorf eingeladen. Rund 25 Repräsentanten der koreanischen Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen nahmen an der Veranstaltung teil.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Bereits zum 20. Mal haben das NRW-Wirtschaftsministerium und die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST zum Annual Meeting Korea in Düsseldorf eingeladen. Rund 25 Repräsentanten der koreanischen Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen nahmen an der Veranstaltung teil. Staatssekretär Dr. Günther Horzetzky, Sae-young Kwon, Generalkonsul der Republik Korea, und Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST, begrüßten am Dienstagsabend die Gäste zum runden Jubiläum des Wirtschaftstreffs.
 
„Die koreanische Wirtschaft hat einen festen Platz in Nordrhein-Westfalen. Schon mehr als 80 Unternehmen aus Korea schätzen die Standortvorteile unseres Landes und haben sich hier angesiedelt. Und ihre Zahl nimmt kontinuierlich zu“, sagte Staatssekretär Horzetzky.
 
Allein 2014 und 2015 unterstützte NRW.INVEST erfolgreich 16 koreanische Unternehmen bei ihrer Ansiedlung in Nordrhein-Westfalen. Sechs davon kommen aus der Games-Branche, in der NRW breit aufgestellt ist: Jeder vierte Spieleentwickler sowie zahlreiche Global Player haben ihren Sitz in der Region, die Palette reicht vom internationalen Großkonzern bis zum prämierten Developer. Nordrhein-Westfalen gilt als Deutschlands umsatzstärkster Games-Standort. Das überzeugt auch die koreanischen Unternehmen dieser Branche.
 
NRW.INVEST hat in den vergangenen vier Jahren seine Zusammenarbeit mit Korea intensiviert. So führte die NRW- Wirtschaftsförderung dort verschiedene Fachforen und Investoren-Seminare durch, unter anderem zu den Themen Medizintechnik, Textiltechnologie, Produktionstechnologie/Industrie 4.0 sowie Games. Mehrere Hundert Entscheider haben sich dort über den Standort, Investitionsmöglichkeiten und Ansiedlungstrends informiert. Darüber hinaus schloss NRW.INVEST vier „Memorandums of Understanding“ (MoU) mit wichtigen koreanischen Institutionen ab, um beide Länder wirtschaftlich und institutionell weiter zu vernetzen.
 
„Dank der gemeinsamen Bemühungen und dem engagierten Einsatz unserer Niederlassung in Seoul haben sich die Beziehungen zwischen Korea und Nordrhein-Westfalen in den letzten Jahren weiter gefestigt“, erläuterte NRW.INVEST Geschäftsführerin Petra Wassner. „Die gestiegenen Ansiedlungszahlen der koreanischen Unternehmen, aber auch die zunehmenden Investitionsanfragen zeugen von der Attraktivität  Nordrhein-Westfalens.“
 
Feste Programmpunkte des jährlich stattfindenden Annual Meetings sind der Austausch mit koreanischen Unternehmen in NRW, die Präsentation der verschiedenen Aktivitäten von NRW.INVEST sowie eine Debatte über wesentliche Zukunftstrends und Investitionschancen am Standort Nordrhein-Westfalen.
 
Ein Foto vom Annual Meeting Korea erhalten Sie auf Anfrage bei NRW.Invest (peis@nrwinvest.com).
 
Pressekontakt:
Annette Peis, peis@nrwinvest.com, Telefon: 0211 13000-162

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.