xxSportministerin Ute Schäfer hat heute das Pascal-Gymnasium offiziell als landesweit fünfte „NRW-Sportschule“ eingeweiht.

10. September 2010

xxSportministerin Ute Schäfer weiht Pascal-Gymnasium in Münster als „NRW-Sportschule“ ein

Sportministerin Ute Schäfer hat heute das Pascal-Gymnasium offiziell als landesweit fünfte „NRW-Sportschule“ eingeweiht.

Münster, 08.09.2010. Sportministerin Ute Schäfer hat heute das Pascal-Gymnasium offiziell als landesweit fünfte „NRW-Sportschule“ eingeweiht. Dabei bezeichnete sie das Gymnasium als Beispiel für eine vorbildliche Verbindung von Schule und Sport. „Wir wollen den sportlichen Nachwuchstalenten eine bessere Möglichkeit bieten, Leistungssport und Bildungsweg zu vereinbaren. Die NRW-Sportschulen sind dafür der richtige Weg“, sagte Schäfer.

Die Sportschulen verbinden pädagogische, sportfachliche und sportwissenschaftliche Ziele miteinander. Sporttalentierte Schülerinnen und Schüler erhalten 5 Wochenstunden Sportunterricht und können nachmittags an zahlreichen Sportarbeitsgemeinschaften teilnehmen. Der Besuch der Sportschulen ist nur nach Absolvierung eines vorherigen Tests möglich. Die Schwerpunktsportarten des Pascal-Gymnasiums sind Volleyball, Leichtathletik, Wasserspringen, Rudern und Trampolinturnen.

Ministerin Schäfer nahm an dem Spatenstich für die Erweiterung der bestehenden Dreifach-Sporthalle an der Sportschule teil. Der Anbau soll für zusätzlichen Sportunterricht und weitere Sportangebote außerhalb des Unterrichts genutzt werden. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert den Sporthallenanbau sowie ein Internat mit 32 Plätzen für die Leistungssportlerinnen und -sportler jeweils mit einer halben Million Euro.

In den „NRW-Sportschulen“ können junge Leistungssportler eine gute Schulbildung und ein anspruchsvolles Trainingsprogramm kombinieren. „Beides ist für die anspruchsvolle `Doppelkarriere` in Schule und Leistungssport wichtig. Wir wollen, dass unsere Sporttalente auch einen guten Schulabschluss erhalten“, erklärte die Ministerin. Nur wenn die jungen Talente entsprechende Unterstützung bei der Bewältigung des Schulalltags erhielten, könnten sie zielstrebig Leistungssport betreiben. Dafür sei das Pascal-Gymnasium ein gutes Beispiel. Hier finde der Gedanke einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung ihren Niederschlag im Unterrichtsangebot. Neben den klassischen Schulfächern nähmen Kunst, Musik und Theater einen breiten Raum ein.

Die Ministerin nutzte auch die Gelegenheit und würdigte den großartigen Erfolg der frisch gekürten Goldmedaillengewinnerin der Olympischen Jugendspiele 2010 im Weitsprung, der Schülerin Lena Malkus. “Die Goldmedaille ist ein toller persönlicher Erfolg und Antrieb für die weitere sportliche Karriere. Gleichzeitig ist sie auch ein Gewinn für das Sportland Nordrhein-Westfalen“, so Schäfer.

www.familie-in-nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.