Beleuchtungskonzept: Wuppertal gewinnt Wettbewerb

14. April 2010

Wuppertaler Projekt „Nordbahntrasse“ gewinnt LED-Wettbewerb / Ministerin Christa Thoben: Beispielhaftes bürgerschaftliches Engagement

Beim bundesweiten Wettbewerb „Kommunen in neuem Licht“ des Bundesforschungsministeriums zählt Wuppertal zu den zehn Gewinnerstädten. Das LED-Beleuchtungskonzept der Wuppertalbewegung e.V. für ihr Projekt Nordbahntrasse überzeugte die Juroren.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie teilt mit:

Beim bundesweiten Wettbewerb „Kommunen in neuem Licht“ des Bundesforschungsministeriums (BMBF) zählt Wuppertal zu den zehn Gewinnerstädten. Das LED-Beleuchtungskonzept der Wuppertalbewegung e.V. für ihr Projekt Nordbahntrasse überzeugte die Juroren. Der Verein erhält nun 1,8 Millionen Euro Preisgeld zur Umsetzung der innovativen LED-Beleuchtung auf der ehemaligen Bahntrasse, die sich über zehn Kilometer Länge quer durch das Stadtgebiet von Wuppertal zieht und mit dem Projekt zu einem Rad- und Fußweg erschlossen wird. Auf der Leitmesse „Light & Building“ in Franfurt wurden jetzt die Gewinner des Wettbewerbs bekannt gegeben.

"Die neue Trasse schafft eine sehr attraktive Verbindung vom Ruhrtalradweg über das Bergische Land zum Rheinradweg, wobei die Radtouristen in Wuppertal über eine Vielzahl von Viadukten quasi über die Dächer der Stadt geleitet werden. Das Projekt zeichnet sich zudem durch ein breites bürgerschaftliches Engagement aus, das nicht nur für Nordrhein-Westfalen beispielhaft ist", so Ministerin Christa Thoben anlässlich der Preisverleihung.

Carsten Gerhardt, Vorsitzender der Wuppertalbewegung, kündigte an, dass nun nicht nur die Tunnel, sondern auch die Brücken und Viadukte auf der ehemaligen Bahntrasse mit der LED-Technik beleuchtet werden. Bei der Erstellung des Beleuchtungskonzepts hat die EnergieAgentur.NRW die Wuppertalbewegung beraten.

Das Wuppertaler Projekt setzte sich gegen 140 Mitbewerber aus ganz Deutschland durch. Eine unabhängige und interdisziplinär zusammengesetzte Fachjury hat aus den 141 Beiträgen die zehn besten ausgewählt. Diese erhalten für ihre Projekte eine Förderung von jeweils bis zu zwei Millionen Euro. Mit dem Wettbewerb „Kommunen in neuem Licht“ will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die neuesten Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Leuchtdioden schnellstmöglich in die Allgemeinbeleuchtung überführen. Er ist Teil der LED-Leitmarktinitiative, die im Rahmen der HighTech-Strategie der Bundesregierung genau diesen Technologietransfer fördert.

Weitere Informationen zum Wettbewerb:

http://www.optischetechnologien.de/forschung/leitmarktinitiative/

wettbewerb-kommunen-in-neuem-licht/

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Telefon 0211 837 2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.