Wissenschaftsministerium startet Ausschreibung zur „Genderforschung" an NRW-Hochschulen

11. Juli 2012

Wissenschaftsministerium startet Ausschreibung zur „Genderforschung" an NRW-Hochschulen / Ausschreibung „Genderforschung" ist gestartet – Bewerbungsfrist 31.August 2012

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat eine neue Förderausschreibung „Genderforschung" gestartet. Gefördert werden Forschungsprojekte, die aus einem geschlechterbezogenen Blickwinkel Lösungsbeiträge zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Klimawandel, demografische Entwicklung, Gesundheit und Ernäh-rung, Ressourcen- und Energieknappheit oder Mobilität leisten. Das Förderprogramm richtet sich an Universitäten, Fachhochschulen und Kunst- und Musikhochschulen.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze hat eine neue Förderaus-schreibung „Genderforschung" gestartet. Gefördert werden Forschungsprojekte, die aus einem geschlechterbezogenen Blickwinkel Lösungsbeiträge zu den großen gesellschaftlichen Herausforderungen wie Klimawandel, demografische Entwicklung, Gesundheit und Ernäh-rung, Ressourcen- und Energieknappheit oder Mobilität leisten. Das Förderprogramm richtet sich an Universitäten, Fachhochschulen und Kunst- und Musikhochschulen. Das Programm läuft zunächst bis 2014 und hat ein Fördervolumen von 900.000 Euro jährlich. Bewerbungsschluss für die aktuelle Ausschreibung ist der 31. August 2012.

„Die Genderforschung hat uns gezeigt, dass Männer und Frauen unter-schiedliche Lösungsansätze und -strategien finden. Mit der Ausschreibung wollen wir das Potenzial der Geschlechterforschung für Fortschritt made in NRW nutzen“, sagte Wissenschaftsministerin Schulze.

Die Ausschreibung ist Teil des Rahmenprogramms „Geschlechterge-rechte Hochschule" des Wissenschaftsministeriums. In das Rahmen-programm investiert die Landesregierung bis 2014 jährlich 5,4 Millionen Euro. Das Programm besteht aus drei Säulen: der Stärkung der Gleich-stellungsbeauftragten, der Nachwuchsförderung und einer Ausschreibung Genderforschung.

Mehr Informationen zu der Ausschreibung finden Sie unter www.wissenschaft.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.