Minister Pinkwart besucht die Niederlande und spricht mit Wirtschaftsminister Wiebes
21. April 2018

Wirtschafts- und Digitalminister Pinkwart besucht die Niederlande und spricht mit Wirtschaftsminister Wiebes

Minister Pinkwart: Nordrhein-Westfalen und die Niederlande werden beim Thema Energie enger zusammenarbeiten

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart ist in die Niederlande gereist, um Gespräche über die deutsch-niederländische Zusammenarbeit zu führen. Im Mittelpunkt der Reise zu dem wichtigsten Handelspartner Nordrhein-Westfalens standen die Themen Energie und Digitalisierung.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie teilt mit:

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart ist in die Niederlande gereist, um Gespräche über die deutsch-niederländische Zusammenarbeit zu führen. Im Mittelpunkt der Reise zu dem wichtigsten Handelspartner Nordrhein-Westfalens standen die Themen Energie und Digitalisierung.
 
Mit dem niederländischen Wirtschaftsminister Eric Wiebes verabredete Minister Pinkwart gemeinsame Anstrengungen bei den Themen Energie und Klimaschutz. Beide Länder wollen zukünftig mit innovativen, grenzüberschreitenden Projekten daran arbeiten, die Pariser Klimaziele zu erreichen und die in beiden Ländern starke Industrie wettbewerbsfähig zu halten.
 
Wirtschafts- und Digitalminister Pinkwart: „Nordrhein-Westfalen und die Niederlande werden in der Zukunft beim Thema Energie enger zusammenarbeiten. Wir werden uns gemeinsam in Brüssel für die Belange unserer energieintensiven Industrie einsetzen und zugleich Innovationen fördern für eine klimafreundliche Industrie mit neuen Produktionstechniken, einem besseren Marktdesign und Sektorenkopplung.“
 
Mit dem Staatssekretär Raymond Knops aus dem niederländischen Innenministerium vereinbarte Minister Pinkwart eine Zusammenarbeit bei der Digitalen Verwaltung und Digitalen Modellkommunen. Die Niederlande sind ein Vorreiter bei der Digitalisierung ihrer Verwaltung: Bereits 13 Millionen Niederländer nutzen eine elektronische Karte für Behördenangelegenheiten.
 
Minister Pinkwart: „Die Gespräche in den Niederlanden haben eines deutlich gemacht: Die Interessen unserer Länder ergänzen sich hervorragend, deshalb wollen wir gemeinsam die Chancen klimafreundlicher Industrie und Digitalisierung nutzen.“
 
Auf dem weiteren Programm der ganztägigen Reise standen ein Besuch im BioScience Center in Leiden und Austausch unter anderem mit Start-ups und Vertretern von deutschen Unternehmen in den Niederlanden.
 
Die Niederlande sind der wichtigste Handelspartner Nordrhein-Westfalens. Im Jahr 2017 exportierte die NRW-Wirtschaft Waren im Wert von 20 Milliarden Euro in die Niederlande, Nordrhein-Westfalen importierte Güter im Wert von 37,6 Milliarden Euro aus den Niederlanden.

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Der Eingang des Ministeriums
Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.