Wettbewerb für innovative duale Studienkonzepte an Hochschulen gestartet

17. Juli 2009

Wettbewerb für innovative duale Studienkonzepte an Hochschulen gestartet / Duale Studiengänge in Nordrhein-Westfalen so beliebt wie nie zuvor – mehr als doppelt so viele Studierende wie im Vorjahr

Duale Studiengänge sind in Nordrhein-Westfalen so beliebt wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Studierenden in den kombinierten Ausbildungs- und Studienangeboten mehr als verdoppelt.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie teilt mit:

Duale Studiengänge sind in Nordrhein-Westfalen so beliebt wie nie zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Zahl der Studierenden in den kombinierten Ausbildungs- und Studienangeboten mehr als verdoppelt. Im Wintersemester 2007/08 waren 3.988 Studierende in dualen Studiengängen eingeschrieben, im vergangenen Wintersemester 2008/09 waren es 10.322 Studierende.

Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart: „Mit dem dualen Studienangebot sprechen wir auch diejenigen an, die sich bislang oftmals für eine Ausbildung und gegen ein Studium entschieden haben. Also die jungen Menschen, deren Eltern eben nicht Akademiker sind.“ Die enorm steigende Studierendenzahl sei ein Beleg für die Attraktivität dieses Angebots. „Die praxisnahen Studiengänge erhöhen die soziale Mobilität und sind ein wichtiger Baustein, um den Mangel an qualifizierten Fachkräften zu bekämpfen“, sagte Pinkwart.

Duale Studiengänge werden in Nordrhein-Westfalen ausbildungs- und berufsintegriert angeboten. Sie sind auf eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis ausgerichtet. Idealerweise ergänzen sich die Inhalte der Ausbildung mit dem parallelen Studium. Studieninteressierte können in Nordrhein-Westfalen zwischen rund 120 Studiengängen wählen, wovon ein Großteil von Fachhochschulen angeboten wird. Die Auswahl an dualen Studiengängen wird durch die drei neuen Fachhochschulen und den Ausbau der bestehenden FH im kommenden Wintersemester weiter vergrößert.

Um gezielt den MINT-Bereich – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – zu fördern, prämiert die Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation (zdi) zudem die zwei besten Konzepte für einen dualen Studiengang aus dieser Fächergruppe. In dem heute gestarteten Wettbewerb können die Universitäten und Fachhochschulen bis zum 30. Oktober ihre Konzepte für bereits bestehende sowie geplante Studienmodelle einreichen. Die Beiträge werden von einer unabhängigen Jury ausgewertet. Die beiden Sieger erhalten jeweils 15.000 Euro.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie eine Übersicht der dualen Studiengänge in Nordrhein-Westfalen finden Sie im Internet unter www.innovation.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.