Wettbewerb „Automotive+Produktion.NRW“ : Beste Ideen gesucht

30. November 2010

Wettbewerb „Automotive+Produktion.NRW“ startet / Gesucht: Die besten Ideen für die Zukunftsfelder der Automobil- und Produktionstechnik

Gesucht werden die besten Ideen für die Zukunftsfelder der Automobil- und Produktionstechnik. Mit dem Wettbewerb „Automotive+Produktion.NRW“ unterstützt das Land NRW den ökologischen Umbau unserer Wirtschaft in Richtung Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und -effizienz. Der Wettbewerb ist mit 30 Millionen Euro ausgestattet.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr teilt mit:

Gesucht werden die besten Ideen für die Zukunftsfelder der Automobil- und Produktionstechnik. Mit dem Wettbewerb „Automotive+Produktion.NRW“ unterstützt das Land NRW den ökologischen Umbau unserer Wirtschaft in Richtung Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und -effizienz. Der Wettbewerb ist mit 30 Millionen Euro ausgestattet und wird im Rahmen des EU-NRW-Programms „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007 – 2013“ (EFRE) ausgerichtet. Er wendet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen im ganzen Land. Gemeinschaftliche Projekte zwischen Wissenschaft und Wirtschaft werden vorrangig gefördert.

„Ziel des Wettbewerbs ist es, die Zukunftsfelder Automobil- und Produktionstechnik zu stärken. Dazu sind beispielsweise neue Anwendungen zu entwickeln, die sich durch Ressourcenschonung, Verbesserung von Sicherheit und Verfahrenseffizienz sowie integrierte Produktionsansätze auszeichnen und so einen Beitrag zum ökologischen Umbau unserer Wirtschaft leisten“, sagte Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger. Eine Schlüsselrolle spiele die Innovationsfähigkeit der Unternehmen.

Das Cluster ProduktionNRW mit dem Maschinenbau sowie das AutoCluster.NRW mit Herstellern und Zulieferern sind für die nachhaltige industrielle Zukunft unseres Landes von zentraler Bedeutung. „Ich hoffe auf eine intensive Beteiligung der Akteure aus der Produktionstechnik und dem Automobilsektor an diesem Wettbewerb und freue mich auf kreative Ideen. Eine mit unabhängigen Fachleuten besetzte Jury wird die besten Projekte auswählen“, erklärte Voigtsberger.

Die Einreichungsfrist für den dritten Wettbewerb „Automotive+Produktion.NRW“ endet am 24. März 2011. Informationen zum Wettbewerbs- und Antragsverfahren finden Sie unter www.ziel2.nrw.de.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums  für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr, Telefon 0211 3843-1015.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.