Timo Boll wirbt in China für Nordrhein-Westfalen

24. März 2009

“We love the new talents“ / Timo Boll wirbt in China für Nordrhein-Westfalen – Tischtennisaktion mit 150 Wirtschaftsstudenten an der Pekinger Universität

Die besten Tischtennisspieler der Welt kommen aus China. Mit einer Ausnahme: Timo Boll. Der Weltranglisten-Vierte reiste mit Wirtschaftsministerin Christa Thoben nach Peking. Sein Ziel ist es, bei den chinesischen Managern von morgen die Vorteile sei­ner Wahlheimat Nordrhein-Westfalen bekannt zu machen.

Das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie und NRW.INVEST teilen mit:

Die besten Tischtennisspieler der Welt kommen aus China. Mit einer Ausnahme: Timo Boll. Der bei Borussia Düsseldorf unter Vertrag ste­hende Tischtennis-Profi ist im Reich der Mitte schon lange ein Star. Zur Vorstellung der Standortkampagne „We love the new ...“, die ab heute (24. März 2009) in China um Investoren für den Standort Nordrhein-Westfalen wirbt, reiste der Weltranglisten-Vierte mit der nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerin Christa Thoben nach Peking. Sein Ziel ist es, bei den chinesischen Managern von morgen die Vorteile sei­ner Wahlheimat Nordrhein-Westfalen bekannt zu machen.

Auf Einladung des Sportdekans und der „Ping Pong Association“ der angesehenen Pekinger Universität diskutierte Timo Boll mit rund 150 Wirtschaftsstudenten über Fairplay und beruflichen Erfolg und zeigte den Studenten dabei einige seiner Tischtenniskünste. Als Höhepunkt seines Besuchs trat Timo Boll zu einem Match gegen den besten Tischtennisspieler der Universität an. Die Aktion stand unter dem Motto: „We love the new talents“. „Sowohl in China als auch in Nordrhein-Westfalen spielt die Förderung von talentierten Nachwuchskräften im Sport wie in der Managementausbildung eine wichtige Rolle“, sagte Timo Boll.

Zusätzliche Aufmerksamkeit erhielt die Begegnung durch die in fünf Wochen beginnende Tischtennis-Weltmeisterschaft, die in China mit großem Interesse verfolgt wird und bei der Timo Boll zu den Mitfavoriten zählt. „Ich bin oft und gerne in China zu Gast“, sagte Timo Boll. „China und Nordrhein-Westfalen verbindet die Liebe zum Sport.“

Timo Boll war am Vormittag bereits Gast einer Pressekonferenz mit Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsministerin Christa Thoben sowie hoch­rangigen deutschen und chinesischen Managern in Peking, auf der die neue Standortmarketingkampagne Nordrhein-Westfalens auch in China gestartet wurde. Am Abend ist Ministerin Thoben Gastgeberin eines Empfangs für chinesische Unternehmer und Investoren. Auch bei dieser Gelegenheit wird Timo Boll die Landeskampagne unterstützen.

Mehr zur Standortmarketing-Kampagne von Nordrhein-Westfalen finden Sie im Internet unter: www.welovethenew.com

Über NRW.INVEST China/Shanghai

Die Repräsentanz der NRW.INVEST GmbH in Shanghai informiert chi­nesische Unternehmen über den Standort Nordrhein-Westfalen, über das Umfeld und das Investitionsklima, über rechtliche und soziale Rah­menbedingungen, über Städte und Standorte, Messen und Marktchan­cen. Sie berät ansiedlungsinteressierte chinesische Firmen bei ihrem Weg nach Nordrhein-Westfalen.

Ein weiterer Service der Repräsentanz der NRW.INVEST GmbH sind Informationsveranstaltungen über den Wirtschaftsstandort Nordrhein-Westfalen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.