Wachstumsmarkt Gesundheitswirtschaft: Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf ist weltweit wichtigstes Treffen der Branche

17. November 2013

Wachstumsmarkt Gesundheitswirtschaft: Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf ist weltweit wichtigstes Treffen der Branche

Die Messe MEDICA ist die weltweit größte und wichtigste Veranstaltung der Gesundheitswirtschaft. Vom 20. bis 23. November 2013 präsentieren sich zusammen mit der parallel stattfindenden Messe COMPAMED 5.493 Aussteller aus 66 Ländern auf dem Messegelände in Düsseldorf. Rund 250 Unternehmen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen stellen hier ihre Produkte und Dienstleistungen aus. Auch die NRW-Landesregierung ist auf der MEDICA mit einem Landesgemeinschaftsstand vertreten (Halle 3, Stand C 80). Dort präsentieren sich 47 Unternehmen, Hochschulen, Institute, Forschungseinrichtungen, Initiativen und Verbände. Während der vier Messetage gibt es auf dem NRW-Stand ein umfangreiches Vortrags- und Veranstaltungsprogramm. Die für die Gesundheitswirtschaft zuständigen Ministerinnen und Minister Barbara Steffens (Gesundheit), Garrelt Duin (Wirtschaft) und Svenja Schulze (Wissenschaft) haben die MEDICA und den Landesgemeinschaftsstand am 20. November 2013 besucht.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung und das Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter teilen mit:

Die Messe MEDICA ist die weltweit größte und wichtigste Veranstaltung der Gesundheitswirtschaft. Vom 20. bis 23. November 2013 präsentieren sich zusammen mit der parallel stattfindenden Messe COMPAMED 5.493 Aussteller aus 66 Ländern auf dem Messegelände in Düsseldorf. Rund 250 Unternehmen und Institutionen aus Nordrhein-Westfalen stellen hier ihre Produkte und Dienstleistungen aus.

Auch die NRW-Landesregierung ist auf der MEDICA mit einem Landesgemeinschaftsstand vertreten (Halle 3, Stand C 80). Dort präsentieren sich 47 Unternehmen, Hochschulen, Institute, Forschungseinrichtungen, Initiativen und Verbände. Während der vier Messetage gibt es auf dem NRW-Stand ein umfangreiches Vortrags- und Veranstaltungsprogramm. Die für die Gesundheitswirtschaft zuständigen Ministerinnen und Minister Barbara Steffens (Gesundheit), Garrelt Duin (Wirtschaft) und Svenja Schulze (Wissenschaft) werden die MEDICA und den Landesgemein-schaftsstand am 20. November 2013 besuchen.

„Die Gesundheitswirtschaft ist ein weltweit stark wachsender Markt mit einer großen Bedeutung für Nordrhein-Westfalen. Medizinischer Fort-schritt nutzt in erster Linie den betroffenen Menschen. Darüber hinaus ist er ein zentraler, wachsender Faktor für unseren Wirtschaftsstandort. Beides wird auf der MEDICA sehr deutlich“, betonte Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Der jährliche Umsatz der Gesundheitswirtschaft in Nordrhein-Westfalen beträgt fast 58 Milliarden Euro und entspricht damit etwa zehn Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung des Landes. Insgesamt sind rund 1,1 Million Menschen in der nordrheinwestfälischen Gesundheitswirtschaft beschäftigt.

„Eine unserer Stärken in Nordrhein-Westfalen liegt darin, dass wir bei der Weiterentwicklung einer qualitativ hochwertigen medizinischen Versorgung das Interesse der Patientinnen und Patienten in den Vordergrund stellen. Das ist auch der beste Weg, um langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu sein“, sagte Gesundheitsministerin Barbara Steffens. Das Gesundheitsministerium fördert mit der EU 100 innovative Projekte der Gesundheitswirtschaft. Für die neue europäische Förderperiode von 2014 bis 2020 wird eine eigene Richtlinie zur Förderung von Projekten in der Gesundheitswirtschaft erarbeitet, wodurch der Gesundheitsstandort als Innovations- und Wachstumsmotor für NRW künftig weiter gestärkt wird.

„Den größten Wert für die Gesellschaft entfaltet die Gesundheitsforschung, wenn sie bei den Menschen ankommt. Von der Grundlagenforschung bis zur Markteinführung muss der Mensch im Mittelpunkt stehen. Mit der Forschungsstrategie „Fortschritt.NRW“ stärken wir genau diesen Ansatz in der gesundheitsbezogenen Forschung in Nordrhein-Westfalen“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

Weitere Informationen, insbesondere zu den Terminen und Veranstaltungen, finden Sie unter http://www.messen.nrw.de/aktuellemessen/medica/index.html.

Pressekontakt:

E-Mail: Nalan.Oeztuerk@mgepa.nrw.de
Telefon 0211/86 18-42 64

E-Mail: Mirjam.Grotjahn@mweimh.nrw.de
Telefon 0211/837-27 50

Herrmann Lamberty, E-Mail: presse@miwf.nrw.de
Telefon 0211/896-47 90

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.