Vorbildliches Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Einen Welt

6. Januar 2014

Vorbildliches Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Einen Welt / Ministerin Schulze empfängt Sternsinger in Düsseldorf

Stellvertretend für Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat Wissenschaftsministerin Svenja Schulze rund 40 Sternsinger aus ganz Nordrhein-Westfalen in der Staatskanzlei empfangen. Die Ministerin begrüßte die Mädchen und Jungen mit einem großen Lob für ihren Einsatz. „Euer Engagement für Gleichaltrige in anderen Teilen der Welt ist vorbildlich und für die Politik ein Ansporn, es euch nachzutun“, sagte Schulze. „Ihr zeigt uns, wie wichtig es ist, sich gemeinsam für die Rechte von Kindern und Jugendlichen stark zu machen. Dazu zählt weltweit ganz besonders das Recht auf Bildung.“

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Stellvertretend für Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat Wissenschaftsministerin Svenja Schulze rund 40 Sternsinger aus ganz Nord-rhein-Westfalen in der Staatskanzlei empfangen. Die Ministerin be¬grüßte die Mädchen und Jungen mit einem großen Lob für ihren Einsatz. „Euer Engagement für Gleichaltrige in anderen Teilen der Welt ist vorbildlich und für die Politik ein Ansporn, es euch nachzutun“, sagte Schulze. „Ihr zeigt uns, wie wichtig es ist, sich gemeinsam für die Rechte von Kindern und Jugendlichen stark zu machen. Dazu zählt weltweit ganz besonders das Recht auf Bildung.“

Unter dem Motto „Segen bringen – Segen sein – Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“ machen sich die Sternsinger in diesem Jahr stark für notleidende Kinder in Südostafrika. Die Mädchen und Jungen des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) kamen aus fünf Bistümern in Nordrhein-Westfalen sowie aus der Pfarrgemeinde Düsseldorf-Bilk. Bei ihrem Besuch der Landesregierung in der Staatskanzlei sangen sie Lieder, sammelten Spenden und sprachen ihren Segen.
Bildmaterial zum Termin finden Sie unter www.wissenschaft.nrw.de/presse/mediathek/bilder/ und www.twitter.com/nrwpunktde

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.