Video-Podcast zur elektronischen Bürgerbeteiligung

4. März 2010

Video-Podcast zur elektronischen Bürgerbeteiligung: „E-Demokratie: Elektronisch. Demokratisch. Gut.“

Fragen dem Bereich elektronische Demokratie beantworten jetzt sieben ausgewählte Netzexpertinnen und -experten im neuen Video-Podcast „E-Demokratie: Elektronisch. Demokratisch. Gut.“ der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.

Die Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen teilt mit:

Die Landtagswahlen stehen vor der Tür. Gewählt wird alle fünf Jahre. Doch wie kann man sich sonst noch politisch beteiligen? Was kann man alles über das Web 2.0 machen?

Mitmischen in der Politik per E-Petition: Hat das Aussicht auf Erfolg? Abgeordneten und Ratsmitgliedern online auf die Finger schauen: geht das?
Diese Fragen und viele mehr aus dem Bereich elektronische Demokratie beantworten jetzt sieben ausgewählte Netzexpertinnen und -experten im neuen Video-Podcast „E-Demokratie: Elektronisch. Demokratisch. Gut.“ der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen. Der Video-Podcast „E-Demokratie: Elektronisch. Demokra-tisch. Gut.“ besteht aus 25 Teilen und ist sowohl auf der Website der Landeszentrale für politische Bildung unter www.politische-bildung.nrw.de sowie bei YouTube und Sevenload zu finden.

Rede und Antwort stehen unter anderem die Macher und Macherinnen des Web-Angebots „Abgeordnetenwatch.de“ aus Hamburg, von „Wahl.de“ aus Berlin und vom „Kölner Bürgerhaushalt“. Sie berichten, wie man online in der Bundes-, Landes-, und Kommunalpolitik mitmachen kann − mit elektronischen Petitionen beispielsweise.Der Einsatz von digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht besonders jungen und mit dem Netz vertrauten Gruppen, sich online einzumischen.

„Die bewährten politischen Institutionen haben somit eine einmalige Gelegenheit, eine moderne Entscheidungs- und Beteiligungskultur zu konstituieren“, sagte Maria Springenberg-Eich, Leiterin der Landes-zentrale für politische Bildung, anlässlich des Starts des neuen Video-Podcasts. „Diese neuen Formen der digitalen Informationsaufbereitung und Interaktion, die besonders das Web 2.0 bieten, stärken die Demokratie und fördern den Austausch zwischen Bürgern und Staat sowie Transparenz und Partizipation." Zu den Landtagswahlen ist die Landeszentrale mit Fokus auf die Jungwähler außerdem verstärkt mit Infos im sozialen Netzwerk Facebook unterwegs. Auch der neue Video-Podcast kann hier diskutiert werden.

Filmografische Angaben:
25-teiliger Video-Podcast mit sieben Expertinnen und Experten und einer Gesamtlauflänge von ca. 83 Minuten. Interviewpartner sind in alphabetischer Reihenfolge:
Gregor Hackmack, Parlamentwatch e.V., Hamburg, verantwortlich für das E-Transparenz-Projekt „Abgeordnetenwatch“
Dr. Oliver Märker, Zebralog, Bonn, berät die Stadt Köln beim E-Partizipations-Projekt „Kölner Bürgerhaushalt“
Daniela Riedel, Zebralog, Berlin, verantwortlich für das E-Integrations-Projekt „Vielfalt bewegt Frankfurt“
Klas Roggenkamp, campuccino, Berlin, verantwortlich für das E-Transparenz-Projekt „wahl.de“
Frank Schiersner, Innenministerium Brandenburg, Potsdam, verantwortlich für das E-Government-Projekt „maerker Brandenburg“
Matthias Trénel, Zebralog, Berlin, berät den Bundestag im Bereich E-Petitionen
Dr. Josef Wehner, Mediensoziologe an der Universität Bielefeld & Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut IAIS in St. Augustin, arbeitet zu Social Web, „E-Democracy“ und „E-Government“.
Eine Produktion der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.
Redaktion: Dirk Bitzer, Ulrike Filgers & Philipp Sanke;
Schnitt: Ivo Andreew; Grafik: www.blanko.biz

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an das Büro der Landeszentrale für politische Bildung, Lydia Anita Jendryschik, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 0211 8618-4652.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.