JVA Siegburg: Verbraucherzentrale NRW unterstützt junge Gefangene

29. Oktober 2010

Verbraucherzentrale NRW unterstützt junge Gefangene in der JVA Siegburg - Minister Kutschaty besucht Unterrichtseinheit

In der Justizvollzugsanstalt Siegburg nehmen zehn junge Gefan­gene seit September an einem Intensivkurs in Sachen Verbraucherwis­sen teil: In einem Pilotprojekt bietet die Verbraucherzentrale NRW hier in Zusammenarbeit mit der JVA Basiswissen rund um Haushaltsführung, Finanzen, Telekommunikation und nachhaltigen Konsum.

Das Justizministerium teilt mit:

In der Justizvollzugsanstalt (JVA) Siegburg nehmen zehn junge Gefan­gene seit September an einem Intensivkurs in Sachen Verbraucherwis­sen teil: In einem Pilotprojekt bietet die Verbraucherzentrale NRW hier in Zusammenarbeit mit der JVA Basiswissen rund um Haushaltsführung, Finanzen, Telekommunikation und nachhaltigen Konsum.

Justizminister Thomas Kutschaty sagte heute (29. Oktober 2010) nach dem Besuch einer Unterrichtseinheit: „Diese Veranstaltungen sind ein Vorbild für lebens­nahes Lernen. Die Justizvollzugsanstalt hat mit ihrem neuen Angebot in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW ein Projekt in die Wege geleitet, das viele Nachahmer finden sollte. Denn das Wissen um die Verbraucherrechte und der richtige Umgang mit Geld sind wichtige Bausteine, damit die jungen Menschen nach der Haftentlassung im All­tag wieder Fuß fassen können."

Klaus Müller, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW, freut sich über die gelungene Zusammenarbeit: „Als kompetente Ansprechpartnerin in allen Verbraucherfragen haben wir aus Erfahrungen mit Veranstaltun­gen für unterschiedliche Zielgruppen hier ein maßgeschneidertes Kon­zept entwickelt, das sich an alltagspraktischen Problemlagen der jungen Gefangenen orientiert."

Die Teilnehmer lernen auch ganz praktisch, wie man zum Beispiel ein Haushaltsbuch führt oder wie man mit einem Strommessgerät energie­fressenden Haushaltsgeräten auf die Spur kommt. Das Projekt versteht sich als Ergänzung zu den vielfältigen Förder- und Behandlungsmaß­nahmen in der JVA Siegburg.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Justizministeriums, Telefon 0211 8792 255 oder -464.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.