Ursula Brohl-Sowa wird neue Polizeipräsidentin in Bonn

8. November 2011

Ursula Brohl-Sowa wird neue Polizeipräsidentin in Bonn / Minister Jäger: Sie ist kompetent und hat große Erfahrung in Führungsfunktionen

Ursula Brohl-Sowa wird neue Polizeipräsidentin in Bonn. Das hat die Landesregierung in ihrer heutigen Kabinettsitzung auf Vorschlag von Innenminister Ralf Jäger entschieden. „Ursula Brohl-Sowa verfügt über große Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen des Innenministeriums und zeichnet sich durch soziale Kompetenz und Offenheit aus. Für die Aufgabe als Polizeipräsidentin in Bonn ist sie sehr gut geeignet“, erklärte Jäger in Düsseldorf. Die 56-jährige tritt Mitte November die Nachfolge von Wolfgang Albers an, der seit dem 4. Oktober 2011 Polizeipräsident in Köln ist.

Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit:

Ursula Brohl-Sowa wird neue Polizeipräsidentin in Bonn. Das hat die Landesregierung in ihrer heutigen Kabinettsitzung auf Vorschlag von Innenminister Ralf Jäger entschieden. „Ursula Brohl-Sowa verfügt über große Erfahrung in verschiedenen Führungspositionen des Innenministeriums und zeichnet sich durch soziale Kompetenz und Offenheit aus. Für die Aufgabe als Polizeipräsidentin in Bonn ist sie sehr gut geeignet“, erklärte Jäger in Düsseldorf. Die 56-jährige tritt Mitte November die Nachfolge von Wolfgang Albers an, der seit dem 4. Oktober 2011 Polizeipräsident in Köln ist.

„Als Rheinländerin freue mich auf die Arbeit in Bonn“, sagte Ursula Brohl-Sowa über ihre neue Aufgabe. „Die Bonner Polizei ist leistungs­fähig. Das beweist sie nicht nur im täglichen Einsatzgeschehen, sie bewältigt auch bei UN-Konferenzen regelmäßig große Herausfor­derungen.“ Brohl-Sowa setzt auf einen offenen Dialog mit allen, die für die Sicherheit in Bonn Verantwortung tragen. „Sicherheit ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Deshalb sind Ordnungspartnerschaften und Netzwerke für mich von großer Bedeutung.“
Nach Abschluss ihres Studiums trat Ursula Brohl-Sowa 1982 in den NRW Landesdienst ein. Die Juristin begann ihre Laufbahn beim Bauministerium. Seit 1989 ist Brohl-Sowa in verschiedenen Führungs­funktionen im Innenministerium tätig. Als Haushaltsbeauftragte war sie zwischen 2000 und 2008 auch für die Polizeifinanzen verantwortlich. Zuletzt führte sie als stellvertretende Abteilungsleiterin das Referat für Landesorganisation und Verwaltungsmodernisierung.

Ursula Brohl-Sowa lebt in Köln, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Ein Foto von Ursula Brohl-Sowa finden Sie auf: http://www.mik.nrw.de/presse-mediathek/presse/fotos-pressetermine.html

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Inneres und Kommunales, Telefon 0211 871-2300.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.