Uni Witten/Herdecke erhält Gütesiegel des Wissenschaftsrats

8. Juli 2011

Universität Witten/Herdecke erhält Gütesiegel des Wissenschaftsrats: Reakkreditierung für sieben Jahre / Wissenschaftsrat würdigt herausragende Qualität in Lehre und Forschung

Die private Universität Witten/Herdecke wird vom Wissenschaftsrat für weitere sieben Jahre mit einer Auflage akkreditiert. „Die Entscheidung des Wissenschaftsrats würdigt die geleisteten Anstrengungen und die bisherige erfolgreiche Arbeit der Hochschule. Die Entscheidung ist zugleich eine Anerkennung für den Veränderungswille und die Innovati­onskraft der Hochschule“, so Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Die private Universität Witten/Herdecke wird vom Wissenschaftsrat für weitere sieben Jahre mit einer Auflage akkreditiert. „Die Entscheidung des Wissenschaftsrats würdigt die geleisteten Anstrengungen und die bisherige erfolgreiche Arbeit der Hochschule. Die Entscheidung ist zugleich eine Anerkennung für den Veränderungswille und die Innovati­onskraft der Hochschule“, so Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

Die Auflage des Wissenschaftsrats betrifft die Fakultät für Kulturrefle­xion/Studium fundamentale. Der Wissenschaftsrat begrüßt das Studium fundamentale als ein wesentliches Element des besonderen Bildungs­ansatzes der Hochschule, das in jedem Fall fortgeführt werden sollte. Nach Auffassung des Wissenschaftsrats ist die Fakultät mit ihrer aktu­ellen Ausstattung jedoch nicht hinreichend leistungsfähig. Deshalb drängt der Wissenschaftsrat darauf, die Fakultät in den nächsten sieben Jahren personell auszubauen oder zu schließen.

Um das Gütesiegel des Wissenschaftsrats zu erhalten, müssen private Hochschulen in Deutschland nachweisen, dass sie anerkannten wis­senschaftlichen Maßstäben entsprechen. Der durchschnittliche Akkredi­tierungszeitraum beträgt fünf Jahre.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung, Telefon 0211 896-4790.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.