WestLB: Finanzminister offen für Fusionen zu fairen Bedingungen

20. September 2010

„Überaus interessante Option“ / Finanzminister Norbert Walter-Borjans zu Gesprächen von WestLB und BayernLB über Möglichkeit einer Fusion

Finanzminister Norbert Walter-Borjans begrüßt den Beschluss der WestLB, mit der BayernLB in Gesprächen eine Fusion der beiden Institute zu prüfen. "Wir sind offen für Fusionen zu fairen Bedingungen", sagt der Minister.

Das Finanzministerium teilt mit:

Finanzminister Norbert Walter-Borjans begrüßt den heutigen Beschluss der WestLB, mit der BayernLB in Gesprächen eine Fusion der beiden Institute zu prüfen. "Wir sind offen für Fusionen zu fairen Bedingungen. Nach guten Gesprächen mit meinem bayerischen Amtskollegen Georg Fahrenschon über den Vorstoß der beiden Vorstandsvorsitzenden halte ich die BayernLB für eine unter mehreren Optionen, und zwar für eine ernsthafte und auch strategisch überaus interessante", so Walter-Borjans, der auch Mitglied im Aufsichtsrat der WestLB ist. Der Verwaltungsrat der BayernLB hatte zuvor einen gleichlautenden Beschluss gefasst. Minister Walter-Borjans wertet die Entscheidungen als Signal, dass nun eine reale Chance für die Konsolidierung der Landesbanken gegeben ist: „Der Termindruck durch die EU-Kommission und Basel III bringt erkennbar Bewegung in die Gespräche", sagt er. Das Land Nordrhein-Westfalen hält direkt und indirekt gut 48 Prozent der Anteile an der WestLB.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.