Heizkosten sparen und Klima schützen

27. Dezember 2010

Thermografie-Aktion der Verbraucherzentrale: Heizkosten sparen und Klima schützen

Frostige Temperaturen bescheren der Thermografie-Aktion der Verbraucherzentrale NRW ein Hoch: In 188 Städten und Gemeinden geht die Energieberatung den Wärmelecks von Gebäuden auf die Spur.

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Frostige Temperaturen bescheren der Thermografie-Aktion der Verbraucherzentrale NRW ein Hoch: In 188 Städten und Gemeinden geht die Energieberatung den Wärmelecks von Gebäuden auf die Spur. „Das Komplettpaket aus Thermografieaufnahmen und Energieberatung bringt die Hausbesitzer in Nordrhein-Westfalen weiter: Sie sparen Geld und reduzieren CO2-Emmissionen. Damit tun wir etwas gegen den Klimawandel“, sagt Verbraucherschutzminister Johannes Remmel.

Rund 75 Prozent der Häuser in Nordrhein-Westfalen wurden vor Inkrafttreten der ersten Wärmeschutzverordnung gebaut: Die „Gebäude-Oldies“ haben bei Wärmedämmung und Heizungstechnik großen Nach­holbedarf. Niedrige Außentemperaturen bieten derzeit günstige Voraus­setzungen, um den Wärmeschwachstellen der Gebäude auf die Spur zu kommen. Im Rahmen der „Thermografie-Aktion“ zeigt die Verbraucher­zentrale NRW bis März 2011 Wärmebrücken an Decken, Fenstern und Türen oder ungedämmten Heizkörpernischen auf. Wärmebilder der Au­ßenfassenden können aber nur mit Expertenhilfe in sinnvolle Sanierungsmaßnahmen zum Energiesparen übersetzt werden: Beim Ortstermin wird der wärmetechnische Standard der Gebäudehülle gecheckt, Heizungsanlage und Warmwasserbereitung untersucht und Möglichkeiten zur Nutzung erneuerbarer Energien ausgelotet.

Hausbesitzer, die sich beraten lassen, können rund 800 Euro an Ener­giekosten einsparen, wenn sie vorgeschlagene Sanierungsmaßnahmen umsetzen. Mehr als 15.000 Gebäudebesitzer hat die Verbraucher­zentrale NRW seit 2008 beraten.

Die Verbraucherzentrale NRW bietet während der Sonderaktion 2010/2011 Thermografieaufnahmen plus 90-minütige Energieberatung beim Verbraucher zu Hause an. Die Kosten dafür liegen zwischen 150 und 190 Euro. Die genauen Konditionen in den jeweiligen Städten und Kreisen stehen im Internet unter www.sparnachbar.de/thermoaktion. Dort können die Anmeldeunterlagen auch direkt heruntergeladen werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen zur Thermografie-Aktionen in NRW bietet auch die Internetseite der EnergieAgentur.NRW unter www.ea-nrw.de.

Anmeldung zur Thermografie-Aktion unter:
Hotline: 0180 1 11 5 999 (3,9 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunkpreis maximal 42 Cent/Minute)
Internet: www.sparnachbar.de/thermoaktion

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-748 (Stephan Malessa).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.