Tag der deutschen Einheit und Nordrhein-Westfalen-Tag 2011 in Bonn

29. September 2011

Tag der deutschen Einheit und Nordrhein-Westfalen-Tag 2011 in Bonn – Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch laden herzlich ein

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, am kommenden Wochenende (1. bis 3. Oktober 2011) am Tag der deutschen Einheit und dem Nordrhein-Westfalen-Tag unter dem Motto: „FreiheitEinheitFreude – Bewegt mehr“ teilzunehmen.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, am kommenden Wochenende (1. bis 3. Oktober 2011) am Tag der deutschen Einheit und dem Nordrhein-Westfalen-Tag unter dem Motto: „FreiheitEinheitFreude – Bewegt mehr“ teilzunehmen. „Ich freue mich auf viele Begegnungen mit Gästen aus dem ganzen Land. Wir werden auch in diesem Jahr zeigen, was alles in Nordrhein-Westfalen steckt“, so Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. „Dieses Wochenende wird ein Fest für die ganze Familie, für alle ist etwas dabei!“

Neben den über 500 Programmpunkten auf zehn Bühnen präsentieren sich die einzelnen Bundesländer, Bundesorgane sowie die Landesbehörden im Hofgarten. Auf der Landesmeile sind folgende Aktivitäten geplant:

Der nordrhein-westfälische Landtag präsentiert sich und die 181 Abgeordneten mit einem Info-Zelt, in dem die fünf im Landtag vertretenen Fraktionen Auskünfte über die parlamentarische Arbeit geben. Darüber hinaus steht Landtagspräsident Eckhard Uhlenberg für Fragen der Bürger zur Verfügung. Abgeordnete des Petitionsausschusses informieren über die Möglichkeiten, Petitionen an das Parlament zu richten. In der eigens eingerichteten „Speaker’s Corner“ werden Talkrunden mit Landespolitikern zu aktuellen Themen veranstaltet.

Die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen informiert im eigenen Zelt im Stadtgarten über das Land Nordrhein-Westfalen. Mit dem Quiz „Erkennen Sie NRW?“ können die Besucherinnen und Besucher zeigen, wie gut sie sich in Nordrhein-Westfalen auskennen. Die ausgestellten Bildercollagen der jungen Preisträgerinnen und Preisträger des Kreativwettbewerbs „Mein Nordrhein-Westfalen“ zeigen ein ganz persönliches Bild unserer Heimat. Auf der Landesbühne hat die Staatskanzlei zudem ein vielfältiges und interessantes Programm organisiert.

Unter dem Motto: „In Vielfalt gemeinsam lernen“ präsentiert sich das Ministerium für Schule und Weiterbildung. Wie geht Individuelle Förderung? Wie funktioniert Inklusion? Das Schulministerium beantwortet gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern und ihren Lehrerinnen und Lehrern die zentralen Fragen der aktuellen Schulpolitik in Nordrhein-Westfalen. Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, spannende Präsentationen von Bonner und Kölner Schulen zu diesen Themen zu verfolgen. Außerdem werden von einem Forscherinnenteam der Universität Bielefeld an allen drei Festtagen spannende naturwissenschaftliche Experimente für die gesamte Familie vor- und durchgeführt.

Das Einfangen von Lavendelduft, schwarze Filzstiftfarbe in bunt verwandeln oder das Geheimnis des „Superabsorbers“ entdecken – ein Kinderspiel, das sogar zu Hause wiederholt werden kann. Wer sich allgemein über das Thema austauschen möchte, dem stehen Frau Ministerin Sylvia Löhrmann und Schulexperten Rede und Antwort. Einblicke in einzelne Projekte sowie Antworten auf individuelle Fragestellungen bietet auch das umfangreiche multimediale Informationsangebot.

Der Stand des Finanzministeriums steht in diesem Jahr unter dem Motto „Wir bewegen Mäuse: Spielerisch hier und heute auf dem NRW-Tag. Ansonsten nehmen wir die Steuergelder im Land ein, um Aufgaben für alle Bürger zu erfüllen." Die Besucher des NRW-Tages können beim Mäusederby, bekannt von der Kirmes unter dem Namen "Pferdederby", zeigen, dass auch sie Mäuse bewegen können. Die Bürgerinnen und Bürger können sich hier ebenfalls über Ausbildung, Studium und Berufe in der Finanzverwaltung informieren. Vor Ort berichten Steuerfahnder über ihren spannenden Berufsalltag und zeigen auf, wie man Steuerfahnder werden kann. Die Besucher des NRW-Tages erleben die Beschäftigten der Finanzverwaltung vor Ort nicht als Zahlen- und Paragrafenreiter, sondern als kommunikative und kompetente Ansprechpartner am Stand.

Unterwegs mit dem Elektromobil oder Radrouten planen, Schätze aus der Römerzeit entdecken und berufliche Perspektiven in der Selbstständigkeit finden – das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr präsentiert auf dem NRW.Tag ein breites Themenspektrum: Besucher können auf der Innovationsmeile auf einem Fahrsimulator und Pedelecs, E-Bikes und E-Scooter testen, wie sich Elektromobilität auf vier oder auf zwei Rädern anfühlt. Wer viel mit dem Rad mobil ist, kann sich über das Radwegenetz auch unterwegs per Smartphone-App informieren. Wie lässt sich der öffentliche Verkehr in dünner besiedelten Regionen sicherstellen? Schon in 100 Städten ist der Bürgerbus eine gute Alternative. Wie sich das mit Bürgerengagement umsetzen lässt, zeigt das Verkehrsministerium auf dem NRW-Tag. Der Landesbetrieb.Straßen in NRW präsentiert unter anderem einen hoch modernen Schneepflug und Ideen für mehr Sicherheit von Motorradfahrern. Bei der Aktion „Achtung. Grab mal“ machen sich Kinder auf die Suche nach Fundstücken aus der Römerzeit. Eine Zeitreise in das antike Bonn bietet die Präsentation der Rheinischen Archäologie und Bodendenkmalpflege zu Ausgrabungen etwa zum UNESCO-Welterbe Niedergermanischer Limes. Wer sich beruflich neu orientieren will und den Sprung in die Selbstständigkeit plant, kann auf Unterstützung durch die STARTERCENTER NRW setzten. Aktionen zum Anfassen werben für den Unternehmeralltag.

Auch das Ministerium für Inneres und Kommunales bietet auf dem Nordrhein-Westfalen-Tag einen Einblick in die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten und Berufe in seinem Geschäftsbereich. Am eigenen Stand wird ein Bogen von den Traumberufen der Kindheit, wie Polizistin oder Feuerwehrmann, zu Tätigkeiten etwa in Informationstechnik und Vermessung geschlagen. Im Fahrsimulator können Besucher eine Einsatzfahrt mit Blaulicht und Martinshorn erleben. Abgerundet wird das Bild durch Informationen und Beratung zu den verschiedenen Ausbildungs- und Studiengängen und die unterschiedlichen Aufgaben der „klassischen“ Innenverwaltung. Wie junge Menschen für Demokratie begeistert und über Extremismus und Islamismus aufgeklärt werden, zeigt der Verfassungsschutz mit seinem Comic „ANDI“. Noch mehr Informationen zu Polizei und Feuerwehr finden Besucher auf der "Blaulichtmeile".

In den Zelten des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales locken viele Attraktionen und Mitmach-Aktionen für die ganze Familie. Die Besucher können die verschiedenen Aufgabenbereiche des Arbeitsschutzes erleben – selbst ein spezielles „Gruselkabinett“ wird gezeigt. Zudem wird über besondere Berufe aus dem heutigen Arbeitsleben informiert. Im Zelt der Abteilung Integration warten internationale kulinarische Spezialitäten und ein Quiz zum Thema „50 Jahre Einwanderung aus der Türkei“. Die Sozialabteilung bietet eine „rasante“ Überraschung für die besonders aktiven Besucher.

Mit Recht in die Zukunft! Unter diesem Motto stellt das Justizministerium nicht nur das neue Justizportal www.justiz.nrw.de mit den Ausbildungsberufen in der Justiz des Landes vor, sondern auch innovative Internetprojekte wie etwa die Versteigerungsplattform www.justiz-auktion.de, den Online-Shop des NRW-Justizvollzuges www.knastladen.de oder www.podknast.de mit neusten Videos von jugendlichen Strafgefangenen. Daneben bieten die Bonner Justizeinrichtungen Informationen aus erster Hand und klären mit einem interaktiven Quiz über die größten Rechtsirrtümer aus dem Arbeits-, Straf- und Zivilrecht auf.

Was bedeutet uns der Wald? Dieser Frage geht das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz anlässlich des „Internationalen Jahres der Wälder“ nach. Ob als Werkstoff „Holz“, als Ökosystem oder Erholungs- und Erlebnisort – die Beziehung von Mensch und Wald hat viele Facetten. Der Landesbetrieb Wald und Holz hat zu diesem Thema Mitmachaktionen für die ganze Familie organisiert: Jeder kann sich hier beim Sägen von Baumstämmen versuchen, Logos in Holzbretter einbrennen oder mit einfachen Mitteln einen Wald als Modell nachbauen. Die Bürgerinnen und Bürger  werden viel Spannendes und Wissenswertes über den Wald, die Forstwirtschaft und den wertvollen Rohstoff „Holz“ erfahren! Mit dem Thema „Klimaschutz“, zu dem auch die Wälder als Kohlendioxid-Speicher einen wichtigen Beitrag leisten, wird sich die EnergieAgentur.NRW präsentieren: Die Besucher können sich im Energieberatungsmobil von Fachberaterinnen und Fachberatern  Funktion und Vorteile moderner Technologien zur effizienteren Energie-Nutzung und zur Verwendung erneuerbarer Energiequellen zeigen lassen oder am „klimafreundlichen Autorennen“ teilnehmen. Ein ganz besonderes Highlight ist das Energie-Quiz, bei dem attraktive Preise von der Solargrille bis zum USB-Stick winken.

Das Zelt des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung präsentiert den Besucherinnen und Besuchern „Wissenschaft zum Anfassen“. Wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Wahrnehmungsforschung werden mit Hilfe von Experimenten begreifbar gemacht. Es werden Sinnestäuschungen vorgestellt, die sowohl Kinder als auch Erwachsene zum Staunen bringen: Menschen erscheinen als Riesen, gerade Linien erscheinen plötzliche schräg und statische Bilder beginnen sich zu drehen. So können die Bürgerinnen und Bürger ihre Wahrnehmung „am eigenen Leib“ testen und gleichzeitig mehr über die vielfältigen Studienangebote an den Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen gemäß dem Motto: „Wissen schafft Chancen“ erfahren.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport informiert rund um das Thema „Lebensbildung“, die an den unterschiedlichsten Orten stattfindet, etwa in der Familie, in der Kita, im Familienzentrum, im Sportverein oder im Chor, in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Offenen Ganztagsschule, im Ehrenamt und in der politischen und kulturellen Bildung. In und neben den Zelten gibt es dabei viele kreative Spiel- und Spaßaktionen für die ganze Familie: Kinder können unter Anleitung eines Künstlers kleine Bildtafeln bemalen, die anschließend ein Gesamtwerk „Kinder malen - NRW-Tag 2011“ ergeben. Ebenso laden Spielemacher zum Mitspielen ein wie auch Tänzerinnen und Tänzer des Tanzhauses NRW, die Jugendliche zum Mitmachen animieren.

In seinen Zeltpavillons präsentiert das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter seine Themen und Aufgaben. Neben Fachinformationen und persönlichen Gesprächen gibt es für Jung und Alt Aktionen und Attraktionen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich zu informieren oder einfach nur einen Augenblick zu verweilen. Neben der Möglichkeit sich sportlich zu betätigen und sich mit Bio-Obst zu stärken, können sich die Besucher fotografisch um 25 Jahre altern lassen – mit und ohne Auswirkungen von Nikotinsucht.

Aktion, Spaß und Wissenswertes zu Europa gibt es im Europazelt des Ministeriums für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich über Europa informieren oder spielerisch Ihr Wissen testen. Zu gewinnen gibt es neben vielen kleineren Preisen auch je eine Reise für zwei Personen nach Berlin und nach Brüssel. Auf der Medienbühne präsentiert sich der TV-Lernsender nrwision mit einem außergewöhnlichen Talkformat. In „Bettgeschichten“ geht der Interviewer mit seinen Gästen ins Bett. Zu den Gästen zählen u. a. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Medienministerin Angelica Schwall-Düren, Schauspieler Jo Bausch, Fußballreporter Bela Rethy und Sängerin Suzie Kerstgens, Frontfrau der Gruppe „Klee“.

Weitere Präsentationen bieten im Bereich der Landesmeile der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen, das Landesarchiv NRW, der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.