Außenminister der Partnerprovinz Shanxi empfangen

14. April 2011

Stellvertretende Ministerpräsidentin Löhrmann und Außenminister der chinesischen Partner­provinz Shanxi unterzeichnen Gemeinsame Erklärung

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann hat den 1. Parteisekretär der chinesischen Provinz Shanxi, Herrn Chunqing Yuan, empfangen und gemeinsam mit dem Außenminister von Shanxi, Herrn Heping Han, eine Gemeinsame Erklärung über die Fortsetzung der freundschaftlichen Zusammenarbeit unterzeichnet.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann hat heute den 1. Parteisekretär der chinesischen Provinz Shanxi, Herrn Chunqing Yuan, empfangen und gemeinsam mit dem Außenminister von Shanxi, Herrn Heping Han, eine Gemeinsame Erklärung über die Fortsetzung der freundschaftlichen Zusammenarbeit unterzeichnet. Das Besuchs­programm der Gäste aus Shanxi sieht außerdem die Teilnahme an ei­nem bilateralen Wirtschaftssymposium, die Besichtigung von Zeche Zollverein und Gespräche mit Wirtschaftsminister Voigtsberger und Umweltminister Remmel vor.

Nordrhein-Westfalen unterhält zu der 34 Millionen Einwohner zählenden Provinz seit 1984 partnerschaftliche Kontakte, die vom damaligen Mi­nisterpräsidenten Johannes Rau geknüpft wurden. Shanxi ist das ener­giewirtschaftliche Zentrum Chinas und verfügt über reiche Vorkommen an Kohle und anderen Rohstoffen. Vor allem die nordrhein-westfälische Bergbauzulieferindustrie und die Maschinen- und Anlagenbauer profitie­ren seit Jahren von umfangreichen Aufträgen aus Shanxi. Vor kurzem erklärte die chinesische Zentralregierung die gesamte Provinz Shanxi zur Pilotzone für industrielle Umstrukturierung und kündigte Fördermaß­nahmen im Umfang von zehn Milliarden Euro an. Das macht die Zu­sammenarbeit mit Shanxi für weitere nordrhein-westfälische Wirt­schaftszweige attraktiv.

In dem einstündigen Treffen in der Staatskanzlei ging es vor allem um den Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und Shanxi. Die chinesischen Gäste betonten, dass Nord­rhein-Westfalen der wichtigste internationale Partner Shanxis ist und man diese Zusammenarbeit noch weiter ausbauen werde, vor allem im Energie- und Umweltschutzbereich. Ministerin Löhrmann sprach auch im Lichte der Festnahme des Künstlers Ai Weiwei die Frage der Men­schenrechte an und mahnte ausdrücklich die Achtung der Meinungs- und Pressefreiheit an. Parteisekretär Yuan wies auf die Bemühungen Chinas hin, die Lebensumstände einschließlich der Menscherechte weiter zu verbessern. Er lud Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Ministerin Sylvia Löhrman zu einem Gegenbesuch nach Shanxi ein. Auf Vorschlag von Ministerin Löhrmann vereinbarten beide Seiten weitere Gespräche über die Einrichtung einer Repräsentanz von Shanxi in Nordrhein-Westfalen.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.