Staatssekretärin Kaykın: NRW und Kanada verstärken integrationspolitischen Dialog

2. Dezember 2011

Staatssekretärin Kaykın: NRW und Kanada verstärken integrationspolitischen Dialog

Zülfiye Kaykın, die Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, setzt auf einen verstärkten integrationspolitischen Dialog mit Kanada. „Kanada zeigt, dass Einwanderung die Gesellschaft weiter bringt“, sagte die Staatssekretärin auf der internationalen Fachtagung „Modell Kanada. Diversity und Teilhabe – Lernen von Toronto“ in Köln. Expertinnen und Experten für Bildung, Arbeitsmarkt und Stadtentwicklung der kanadischen Maytree Foundation aus Toronto stellten erfolgreiche Integrationsprojekte vor und diskutierten mit Fachleuten aus Nordrhein-Westfalen.

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit:

Zülfiye Kaykın, die Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales, setzt auf einen verstärkten integrationspolitischen Dialog mit Kanada. „Kanada zeigt, dass Einwanderung die Gesellschaft weiter bringt“, sagte die Staatssekretärin auf der internationalen Fachtagung „Modell Kanada. Diversity und Teilhabe – Lernen von Toronto“ in Köln. Expertinnen und Experten für Bildung, Arbeitsmarkt und Stadtentwicklung der kanadischen Maytree Foundation aus Toronto stellten erfolgreiche Integrationsprojekte vor und diskutierten mit Fachleuten aus Nordrhein-Westfalen.

„Wir verfolgen die Diskussion in Kanada sehr aufmerksam. NRW ist bereit zu lernen. Das tun wir selbstbewusst, denn auch von unseren Erfahrungen können andere Länder profitieren“, betonte Kaykın. Sie verwies auf das nordrhein-westfälische Teilhabe- und Integrationsgesetz, das vorrausichtlich Anfang kommenden Jahres vom Landestag Nordrhein-Westfalen verabschiedet wird. Mit dem Gesetz setze Nordrhein-Westfalen über die Landesgrenzen hinaus Maßstäbe für eine moderne Integrationspolitik, so Kaykın.

Vom 7. bis zum 9. September 2011 war bereits Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in Kanada und hatte dort auch Integrationsprojekte besucht. Außerdem informierte sie sich über die präventive Bildungs- und Sozialpolitik Kanadas.

Vom 28. November bis zum 2. Dezember 2011 besuchte eine Delegation aus Toronto unter Federführung der Maytree Foundation vier Städte in Deutschland (Stuttgart, Hamburg, Berlin und Köln) und stellte im Rahmen einer „Roadshow“ Beispiele guter Praxis im Bereich „Integration und Teilhabe von Zuwanderern“ vor. Mitinitiiert wurde die „Roadshow“ von der Kanadischen Botschaft in Berlin.

Die internationale Fachtagung zur kanadischen Einwanderungs- und Integrationspolitik in Köln wurde durchgeführt von der Bertelsmann Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. „Häufig sind es Gelegenheiten wie dieses Zusammentreffen, die neue Impulse liefern und dazu inspirieren, neue Wege zu gehen“, erklärte Staatssekretärin Kaykın.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales, Telefon 0211 855-3118.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.