Landesgartenschau: Eröffnung des Seniorentages

19. Mai 2010

Staatssekretärin Gierden-Jülich eröffnet den Seniorentag auf der Landesgartenschau

Die Landesgartenschau in Hemer ist durch die senioren- und behindertengerechte Gestaltung eine Attraktion für alle Generationen. Das sagte die Staatssekretärin im Generationenministerium, Marion Gierden-Jülich, anlässlich der Eröffnung des Seniorentages auf der Landesgartenschau.

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration teilt mit:

„Die Sauerländer haben eine technische und logistische Meisterleistung vollbracht. Die Landesgartenschau hat die Herausforderung gemeistert, etwa 100 Höhenmeter zu gestalten. Sie ist durch die senioren- und behindertengerechte Gestaltung eine Attraktion für alle Generationen. Was für ältere Menschen gut ist, ist auch für Kinder oder Familien gut. Es wird an Komfort und Sicherheit für alle Besucherinnen und Besucher gedacht", so die Staatssekretärin im Generationenministerium, Dr. Marion Gierden-Jülich, heute (19. Mai 2010) anlässlich der Eröffnung des Seniorentags auf der Landesgartenschau in Hemer.

Die Staatssekretärin sieht die Landesgartenschau als einen Meilenstein in der Politik des Miteinander und Füreinander. In einer Gesellschaft des langen Lebens gilt es, die Menschen aller Generationen zusammenzubringen und ihnen Orte des gemeinsamen Erlebens und des Austausches zu schaffen.

„Es freut mich deshalb sehr“ so Gierden-Jülich weiter, „dass ich heute nicht nur den nordrhein-westfälischen Seniorentag eröffnen, sondern auch ein gutes Beispiel würdigend herausstellen kann. Mein besonderer Dank geht an die Seniorenvertretung in Hemer. Der Hemer Seniorenbeirat engagiert sich nicht nur in den verschiedenen Gremien der Stadtverwaltung, sondern hat Augen und Ohren für die Belange ihrer Mitmenschen in der Stadt Hemer. Hier handelt es sich um gelebte Partizipation. Ich würde mir wünschen, dass auch weitere Kommunen diesem Beispiel folgen“, führte die Staatssekretärin aus.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration, Telefon 0211 8618 4338.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.