Sportabzeichen-Wettbewerb: NRW ist sportbegeistert

8. April 2011

Staatssekretär Schäfer ehrt Sieger des Sportabzeichen-Wettbewerbs: NRW ist sportbegeistert

Staatssekretär Klaus Schäfer hat gemeinsam mit der Vizepräsidentin des Landessportbundes NRW, Bärbel Dittrich, die Sieger des Sportab­zeichen-Wettbewerbs 2010 in Essen geehrt. Zu ihnen gehörten 42 Sportlerinnen und Sportler aus Nordrhein-Westfalen, die das Sportab­zeichen zum 50. und 55. Mal in Folge erworben haben.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Staatssekretär Klaus Schäfer hat gemeinsam mit der Vizepräsidentin des Landessportbundes NRW, Bärbel Dittrich, die Sieger des Sportab­zeichen-Wettbewerbs 2010 in Essen geehrt. Zu ihnen gehörten 42 Sportlerinnen und Sportler aus Nordrhein-Westfalen, die das Sportab­zeichen zum 50. und 55. Mal in Folge erworben haben. Nur einer hat es 60mal geschafft: der 80-jährige Dittrich Josef Hein aus Solingen. Insges­amt wurden 238.415 Sportabzeichen-Prüfungen im Jahr 2010 in den Städten, Gemeinden und Schulen Nordrhein-Westfalens erfolgreich ab­gelegt, allein 148.154 davon waren Jugendsportabzeichen.

„Der Erwerb des Deutschen Sportabzeichens steht in Nordrhein-West­falen auch im 97. Jahr seines Bestehens bei Jung und Alt ungebrochen ganz hoch im Kurs“, freute sich Schäfer und gratulierte zu der sport­lichen Leistung. „Sie haben Ihren inneren Schweinehund überwunden, denn dieses Abzeichen muss man sich richtig verdienen. Ohne Training und ohne regelmäßige sportliche Betätigung sind seine Anforderungen nicht zu schaffen.“

Beim Sportabzeichen-Wettbewerb wurden ebenfalls die Stadt- und Kreissportbünde sowie die Stadt- und Gemeindesportverbände mit dem prozentual zur Einwohnerzahl höchsten Anteil an Verleihungen ausge­zeichnet. Sieger bei den Stadtsportbünden waren Hamm, bei den Kreissportbünden Coesfeld und bei den Stadtsport-/Gemeindesportverbän­den Ostbevern (KSB Warendorf).

Am Wettbewerb der Schulen haben insgesamt 607 Schulen teilgenom­men. Geehrt wurden jeweils zehn Gewinnerschulen in sechs Kategorien mit Geldpreisen. Einen besonderen Dank gab es vom Staatssekretär an die vielen eh­renamtlichen Obleute, Prüfer und Helfer in den Bünden und Vereinen: „Ohne Sie wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen“, sagte Schäfer. Ziel der Landesregierung sei es, das Ehrenamt im Sport zu stärken. „Es ist die tragende Säule der Arbeit in den Sportvereinen. Deshalb unter­stützen wir im Rahmen des ‚Pakts für den Sport’ besonders die Qualifi­zierung von ehrenamtlich Engagierten für die Übungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen und die Qualifizierung von Jugendlichen zur Über­nahme ehrenamtlicher Aufgaben in den Sportvereinen“, so Schäfer.

Hinweis an die Redaktionen:
Nähere Informationen erteilt der Landessportbund Nordrhein-Westfalen.
Die Ergebnisse sind heute ab 13.00 Uhr im Internet unter www.lsb-nrw.de  abrufbar. Fotos dazu sind zeitnah über die Bild-Datenbank des Landessportbundes NRW erhältlich.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.