Eleftheria Lehmann neue Präsidentin des Landesinstituts für Gesundheit und Arbeit

21. Juli 2009

Staatssekretär Dr. Walter Döllinger: „Kommissarische Leitung zur Präsidentin des Landesinstitutes ernannt“ / Eleftheria Lehmann neue Präsidentin des Landesinstituts für Gesundheit und Arbeit

„Frau Dr. Eleftheria Lehmann ist mit sofortiger Wirkung zur Präsidentin des Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit bestellt worden“, sagte heute der Staatssekretär im Gesundheits- und Arbeitsministerium, Dr. Walter Döllinger, in Düsseldorf.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales teilt mit:

„Frau Dr. Eleftheria Lehmann ist mit sofortiger Wirkung zur Präsidentin des Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit bestellt worden“, sagte heute der Staatssekretär im Gesundheits- und Arbeitsministerium, Dr. Walter Döllinger, in Düsseldorf. Bisher hat Frau Dr. Lehmann das Lan­desinstitut kommissarisch geleitet. In dem Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit sind die bisherige Landesanstalt für Arbeitsschutz und das bisherige Landesinstitut für den Öffentlichen Gesundheitsdienst zu­sammengeführt worden. „Frau Dr. Lehmann war bereits zwölf Jahre Präsidentin der Landesanstalt für Arbeitsschutz und wird somit das neue Institut mit ihrer langjährigen Erfahrung tatkräftig unterstützten. Ich freue mich daher auf unsere weitere Zusammenarbeit und wünsche ihr für die Stelle auch weiterhin alles Gute“, so Döllinger.

Auf dem Gesundheitssektor ist das Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit (LIGA) insbesondere für Themenfelder wie Arzneimittelsicherheit, Ausbau der Prävention und Fragen des Seuchenschutzes als Landes­stelle für die Meldungen nach dem Infektionsschutz zuständig. Das In­stitut berät darüber hinaus das nordrhein-westfälische Gesundheits- und Arbeitsministerium als auch den öffentlichen Gesundheitsdienst in allen gesundheitspolitischen Fragen, wie beispielsweise der Krankenhaushy­giene. „Zurzeit unterstützt das Landesinstitut für Gesundheit und Arbeit das Land Nordrhein-Westfalen in Fragen der Neuen Influenza A/H1 N1, der so genannten „Schweinegrippe“, sagte der Staatssekretär.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.