Sprachzertifikate Türkisch für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte

24. März 2010

Sprachzertifikate Türkisch für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte in Nordrhein-Westfalen

Das Land Nordrhein-Westfalen startet ein Pilotprojekt, in dem Schüle­rinnen, Schüler und Lehrkräfte Staatliche Türkische TÖMER-Sprachzer­tifikate erwerben können. „Wir wollen, dass Schülerinnen und Schüler mit türkischer Herkunftssprache ihre Türkischkenntnisse vertiefen und gewinnbringend einsetzen können“, erklärt Schulministerin Sommer.

Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Das Land Nordrhein-Westfalen startet ein Pilotprojekt, in dem Schüle­rinnen, Schüler und Lehrkräfte Staatliche Türkische TÖMER-Sprachzer­tifikate erwerben können. „Wir wollen, dass Schülerinnen und Schüler mit türkischer Herkunftssprache ihre Türkischkenntnisse vertiefen und gewinnbringend einsetzen können“, erklärt Schulministerin Barbara Sommer.

Die Initiative des Ministeriums für Schule und Weiterbildung mit der Uni­versität Ankara und der Universität Duisburg-Essen unterstreicht die Bedeutung der türkischen Sprache, fördert die Mehrsprachigkeit und bietet ein weiteres anerkanntes Sprachzertifikat, das den Zugang zu international ausgerichteten Hochschulen und Unternehmen erleichtert. Lehrkräfte mit türkischer Zuwanderungsgeschichte erhalten durch den Erwerb des Sprachzertifikats auf dem Niveau C1 eine Unterrichtser­laubnis im Fach Türkisch.

Zum Auftakt dieses Pilotprojekts bietet Professor Dr. N. Engin Uzun von der Universität Ankara gemeinsam mit Professorin Dr. Emel Huber, Uni­versität Duisburg-Essen, eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte der sieben beteiligten Pilotschulen an. Sie beginnt am heutigen Mitt­woch in Münster und dauert ein halbes Jahr. Nach Abschluss der Fort­bildung können die Teilnehmer dann Schülerinnen, Schüler und Lehr­kräfte auf die Türkisch-Zertifikatsprüfungen vorbereiten. Sie werden bis zum Frühjahr 2011 auf den Niveaus A2, B1 und C1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen in Real- und Hauptschu­len, Gymnasien und Gesamtschulen des Regierungsbezirks Münster erprobt. Ab Frühjahr 2011 ist der Erwerb dieser Türkisch-Zertifikate für alle Interessierten in Nordrhein-Westfalen möglich.

Gegenwärtig lernen mehr als 7.000 Schülerinnen und Schüler an Gym­nasien, Gesamt- und Realschulen Türkisch als Fremdsprache. Über 58.000 Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen lernen Tür­kisch im herkunftssprachlichen Unterricht. Die Fremdsprache Türkisch kann in der gymnasialen Oberstufe in Grund- und Leistungskursen zum Abitur führen. Lehrpläne für Türkisch liegen in der gymnasialen Ober­stufe vor, für die Schulformen der Sekundarstufe I werden sie zurzeit erarbeitet.

Pilotschulen sind:
•          Gesamtschule Berger Feld, Gelsenkirchen
•          Grillo-Gymnasium, Gelsenkirchen
•          Ricarda-Huch-Gymnasium, Gelsenkirchen
•          Johannes-Rau-Realschule, Castrop-Rauxel
•          Hauptschule Welheim, Bottrop
•          Hauptschule an der Grillostraße, Gelsenkirchen
•          Weiterbildungskolleg Emscher-Lippe, Gelsenkirchen

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Telefon 0211 5867 3505 oder -3506.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.