Spitzengespräch mit der nordrhein-westfälischen Versicherungswirtschaft

17. August 2012

Spitzengespräch mit der nordrhein-westfälischen Versicherungswirtschaft / Minister Duin: Die Landesregierung unterstützt die Versicherungsunternehmen bei der Erschließung neuer Anlagemöglichkeiten – Jede Hilfe bei der Finanzierung der Energiewende ist uns

Thema des Spitzengesprächs des Wirtschaftsministers mit führenden Vertretern nordrhein-westfälischer Versicherungsunternehmen waren neue Anlagemöglichkeiten für die Versicherungswirtschaft, etwa in der Energiebranche. Investitionen in erneuerbare Energien und Energie­netze sind für die Versicherungswirtschaft grundsätzlich hoch attraktiv, aber ohne Veränderungen bei den gesetzlich vorgeschriebenen Anlage­kriterien kaum durchführbar. Auch eine Finanzierung der mittelstän­dischen Wirtschaft aus den Finanzmitteln der Versicherungsunter­nehmen ist sinnvoll, um einer möglichen Kreditklemme vorzubeugen.

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Thema des Spitzengesprächs des Wirtschaftsministers mit führenden Vertretern nordrhein-westfälischer Versicherungsunternehmen waren neue Anlagemöglichkeiten für die Versicherungswirtschaft, etwa in der Energiebranche. Investitionen in erneuerbare Energien und Energie­netze sind für die Versicherungswirtschaft grundsätzlich hoch attraktiv, aber ohne Veränderungen bei den gesetzlich vorgeschriebenen Anlage­kriterien kaum durchführbar. Auch eine Finanzierung der mittelstän­dischen Wirtschaft aus den Finanzmitteln der Versicherungsunter­nehmen ist sinnvoll, um einer möglichen Kreditklemme vorzubeugen.

Die ab 2013 geplanten Regelungen nach „Solvency II“ erschweren solche Investitionen.

Garrelt Duin: „Ich werde mich bei der Bundesregierung dafür einsetzen, dass bei den Anlagekriterien für Versicherungsunternehmen wichtige volkswirtschaftliche Erfordernisse berücksichtigt werden. Jede Hilfe bei der Finanzierung der Energiewende ist uns hoch willkommen. Darüber hinaus hat die Landesregierung ihre Hilfe angeboten, um eine Plattform zu schaffen, damit das Anlage suchende Kapital der Versicherungen mittelständischen Unternehmen zu Gute kommen kann.“

Der Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen lädt regel­mäßig führende Vertreter der nordrhein-westfälischen Versicherungs­wirtschaft zum Spitzengespräch ein. An diesem fünften Gespräch nahmen teil:

- Dr. Paul-Otto Faßbender (ARAG),
- Dr. Thomas Buberl (AXA Konzern AG),
- Dr. Torsten Oletzky (ERGO Versicherungsgruppe AG),
- Dietmar Meister (Generali Deutschland Holding AG) und
- Dr. Werner Görg (Gothaer Finanzholding AG).

Pressekontakt: Matthias.Kietzmann@mweimh.nrw.de, Tel. 0211/837-2462

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.