Spatenstich für neues Labor

29. Oktober 2009

Spatenstich für den Erweiterungsneubau des CVUA-OWL in Detmold

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW beginnt mit den Bauarbeiten für den Erweiterungsneubau des Laborgebäudes für das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Ostwestfalen-Lippe in Detmold.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW teilen mit:

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW beginnt mit den Bauarbeiten für den Erweiterungsneubau des Laborgebäudes für das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Ostwestfalen-Lippe in Detmold. Der erste Spatenstich wurde am 29. Oktober 2009 durch Landesminister Eckhard Uhlenberg (Minister für Umwelt und Naturschutz, Land­wirtschaft und Verbraucherschutz NRW), Ferdinand Tiggemann (Geschäftsführer des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW), Dr. Manfred Stolz (Vorstand des CVUA-OWL) und durch Reinhold Peter (stellvertretender Leiter der Niederlassung Bielefeld des Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW) am Standort des neuen Laborgebäudes getätigt. Nach Abschluss der Baumaßnahme im März 2011 kann das CVUA-OWL seine Untersuchungskapazität, die gegenwärtig an den drei Standorten Detmold, Bielefeld und Paderborn vorgehalten wird, hier unter einem Dach zusammenführen.

Ferdinand Tiggemann, der Geschäftsführer des BLB NRW sagte: „Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW verfügt über Erfahrungswerte, die diesem Projekt beim CVUA-OWL in Detmold zugutekommen. Wir müssen das Rad hier nicht neu erfinden. Unser Ziel ist es, hier natürlich ein für die Bedürfnisse des CVUA maßgeschneidertes Konzept umzusetzen.“

Der rund 4800 Quadratmeter große Neubau wird durch den Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen geplant und ausgeführt. Die Aufgabe des BLB NRW besteht in der Erstellung eines hoch technisierten Laborgebäudes, welches den gestiegenen fachlich-technischen Anforderungen in vollem Umfang gerecht wird. Mit dem Bau des Hightech-Labors schafft der BLB NRW Laborräume und Büroflächen für zusätzlich ca. 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des CVUA OWL am Standort Detmold. Gleichzeitig können so auf wirtschaftliche Weise die Leistungsfähigkeit des CVUA-OWL dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik angepasst und die Qualität der Probenergebnisse verbessert werden. Der Neubau bietet aufgrund seiner Konstruktion die Möglichkeit, Arbeitsabläufe und Probenlogistik zu optimieren. Insbesondere schafft er ideale technische Voraussetzungen für das Betreiben hochkomplexer und hochempfindlicher Analysegeräte.

Eckhard Uhlenberg, nordrhein-westfälischer Umweltminister sagte: „Ich bin froh, dass ich mich in meinen politischen Entscheidungen auf die Erfahrungen und Arbeitsergebnisse einer solchen leistungsfähigen Einrichtung verlassen kann, um so die Verbraucher vor unsicheren Produkten zu schützen und sie vor Täuschungen zu bewahren. Die Neuorganisation der Ämter, die hier schon im Jahr 2005 begonnen hat, ist eine Erfolgsgeschichte: Die wirtschaftlichen Synergieeffekte ermöglichen diesen Erweiterungsbau, ohne dass die Träger zusätzliches Geld geben müssen.“

Das CVUA-OWL führt in der Region OWL über 400.000 Laborunter­suchungen pro Jahr mit rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durch. Die Untersuchungsbereiche erstrecken sich dabei von der Über­wachung der Lebens- und Futtermittel, der Tiergesundheit/des Tier­schutzes, der Umwelt- und Wasserqualität, der Gentechnik bis hin zur Radioaktivität. Die Arbeit des CVUA-OWL dient demnach unmittelbar dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger vor gesundheitlichen Schäden oder Gefahren sowie vor Irreführung und Täuschung.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Telefon 0211 4566-748 (Stephan Malessa).

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.